weather-image
×

Michael Matzen zum Brandmeister befördert / Heinrich Dierks bereits seit 60 Jahren in der Ortswehr / 20 Nachwuchsbrandschützer vor Ort

Feuerwehr Dehmke wird die Gemeindewettbewerbe ausrichten

Dehmke (sbr). Insgesamt 2224 Dienststunden leistete die Freiwillige Feuerwehr Dehmke, wie Ortsbrandmeister Michael Matzen anlässlich der Jahreshauptversammlung mitteilte. Unter den 37 aktiven Brandschützern befinden sich auch drei Frauen. Neun Kameraden sind in der Altersabteilung aktiv. Mit 20 Nachwuchsbrandschützern ist die Jugendfeuerwehr Dehmke- Multhöpen aufgestellt. Daneben gibt es noch 44 passive Mitglieder der Ortswehr.

veröffentlicht am 20.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 07:41 Uhr

Die Beförderten und Geehrten der Feuerwehr Dehmke mit Ortsbrandmeister Michael Matzen (re.).

Foto: sbr

Dehmke (sbr). Insgesamt 2224 Dienststunden leistete die Freiwillige Feuerwehr Dehmke, wie Ortsbrandmeister Michael Matzen anlässlich der Jahreshauptversammlung mitteilte. Unter den 37 aktiven Brandschützern befinden sich auch drei Frauen. Neun Kameraden sind in der Altersabteilung aktiv. Mit 20 Nachwuchsbrandschützern ist die Jugendfeuerwehr Dehmke- Multhöpen aufgestellt. Daneben gibt es noch 44 passive Mitglieder der Ortswehr. Der Ortsbrandmeister erinnerte an den geleisteten Unwettereinsatz und die erfolgreich absolvierten vier Sprechfunker- und drei Atemschutz-Lehrgänge. Gut bestanden haben vier Mitglieder die erste Truppmann-Ausbidlung und zwei Mitglieder die zweite Truppmann-Ausbildung.

„Bevor wir im nächsten Jahr unser 85-jähriges Bestehen feiern, ist die Ortswehr Dehmke am 4. September diesen Jahres Ausrichter der Gemeindewettbewerbe“, teilte Michael Matzen mit. Er wurde zum Brandmeister befördert. Darüber hinaus trägt Klaus Keese künftig die Schulterklappen des Ersten Hauptfeuerwehrmannes. Holger Laube und Walter Scheler wurden zu Feuerwehrmännern ernannt. Auch Kira Scheler und Sina Beermann erhielten ihre Ernennungsurkunden. Hubertus Voges wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Besondere Ehre wurde Heinrich Dierks zuteil. Er erhielt das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 60 Jahre Mitgliedschaft. Ein halbes Jahrhundert ist Rudolf Sonne-mann bereits Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, und 40 Jahre ist Friedrich Strüve dabei. Ihre „Silberhochzeit“ mit den Brandschützern konnten Henning Niehus und Karl-Heinz Schütte feiern. Sie wurden mit dem Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr ausgezeichnet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt