weather-image
21°
×

Diese freiwillige Leistung wurde nicht im Dienstbuch mit Stunden vermerkt / Ehrung von Rudolf Copei und Harald Pieper sowie Ulrich Gens

Feuerwehr beteiligte sich am Umbau des Dorfgemeinschaftshauses

Herkendorf (sbr). „Die Zahl der Einsätze hat sich im Vergleich zum Vorjahr halbiert“, stellte Herkendorfs Ortsbrandmeister Jens Pieper bei der Betrachtung der Einsatzbilanz des letzten Jahres fest.

veröffentlicht am 31.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:41 Uhr

Drei Brandeinsätze in Rodenbeck, von denen sich zwei als Fehlalarm der Brandmeldeanlage herausstellten, sowie zwei technische Hilfeleistungen beschäftigten die freiwilligen Brandschützer im vergangenen Jahr 119 Stunden lang. 27 Männer und neun Frauen in der Einsatzabteilung, 17 Kameraden in der Altersabteilung sowie 18 Förderer engagieren sich für den Brandschutz in Herkendorf. In die Ausbildung und Weiterbildung investierten sie insgesamt 371 Dienststunden. Auf Dienstbesprechungen entfielen 317 Stunden, ebenso wurden 1544 Stunden allgemeiner Dienst geleistet. Insgesamt weist das Dienstbuch 2351 aktive Dienststunden aus, fast 1000 Stunden weniger als im Jahr 2011. „Dies ist dem Umstand geschuldet, dass wir von Juli bis Jahresende 2012 das Dorfgemeinschaftshaus unter Leitung von Manfred Koppenhagen umgebaut haben. Diese Stunden sind nicht im Dienstbuch vermerkt“, erklärt der Ortsbrandmeister. Sein besonderer Dank gilt allen fleißigen Helfern und Helferinnen sowie dem Bauleiter der DGH-Renovierung.

Zum Feuerwehrmann des Jahres 2012 mit insgesamt 36 Dienststunden wurde Oliver Becker gekürt. Tobias Wesche wurde zum Löschmeister befördert.

Das niedersächsische Ehrenzeichen für 40 Jahre aktiven Dienst erhielt Brandmeister Ulrich Gens. Mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden die Hauptfeuerwehrmänner Rudolf Copei und Harald Pieper ausgezeichnet. Oliver Becker wurde zum Schriftführer, Markus Pieper zum Kassenführer, Maximilian Dohme zum Beisitzer und Friedrich Rekate zum Kassenprüfer gewählt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige