weather-image
Amtsinhaber Englich kandidiert nicht / Union sagt Hellmann Unterstützung zu: "Soll Chance haben"

Feuerbach führt auch die CDU-Ratsfraktion

Stadthagen (ssr). Ein Fraktionschef im Doppelpack: Gunter Feuerbach ist sowohl Chef der CDU-Kreistagsfraktion (wir berichteten) als nun auch Vorsitzender der Unionsfraktion im Stadthäger Rat. Mit 11:2 Stimmen wurde er von der Ratsfraktion zum Nachfolger des seit 15 Jahren amtierenden Bernd Englich gewählt. Dieser war zu den Vorstandswahlen nicht mehr angetreten.

veröffentlicht am 13.10.2006 um 00:00 Uhr

G. Feuerbach

Englich habe "angesichts meines guten Wahlergebnisses bei der Bürgermeisterwahl den Platz an der Fraktionsspitze freigemacht", sagte Feuerbach gestern auf einer Pressekonferenz des neuen Fraktionsvorstandes. Er richtete an Englich einen "besonderen Dank für seine sachliche Arbeit zum Wohl der Stadt". Jeweils einmütig wurden Heiko Tadge und Wolfgang Rehrmann zu stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Rehrmann wird außer Feuerbach auch im wichtigen Verwaltungsausschuss sitzen. Zudem soll er nach dem Willen der Union zweiter stellvertretender Bürgermeister bleiben. Geschäftsführer der CDU-Ratsfraktion ist Jens Klugmann. Dieses Amt habe keine rein technische, sondern durchaus eine politische Funktion, betonte Feuerbach. Ohnehin ziele er auf eine "moderne Führungsstruktur mit einem sehr regen Vorstand, in dem Aufgaben geteilt werden". Der Vorstand wird ergänzt durch Pressesprecher Johannes Hennig. AlleÄmter hat die Fraktion auf zweieinhalb Jahre gewählt. Nach der Hälfte der Wahlperiode soll die Fraktion "ganz bewusst", so Feuerbach, die Möglichkeit haben, personelle Umbildungen vorzunehmen. Neuwahlen könnten dann, sie müssten aber nicht vorgenommen werden. Auf Nachfrage teilte Feuerbach mit, die Union habe vor der Stichwahl um das Bürgermeisteramt die Fühler in Richtung FDP und Grüne zwecks Gruppenbildung ausgestreckt. Jedoch sei der CDU von beiden Seiten rasch signalisiert worden, dass daran kein Interesse bestehe. Daraufhin habe man Uwe-Hermann Voigt (BfS) ein Angebot unterbreitet. Dieser will sich laut Feuerbach am Wochenende entscheiden. Der neue Fraktionschef betonte, der neue Bürgermeister Bernd Hellmann (SPD) werde "mit Unterstützung der CDU seine Chance bekommen, zu beweisen, dass er der richtige Mann für dieses Amt ist". Dazu zähle auch, dass Hellmann "zentrale Punkte seines Programms durchführen" können solle. Feuerbach wörtlich: "Wir werden uns in wesentlichen Fragen nicht querstellen." Gleichzeitig werde die Union "innovative Ideen durch gezielte Anträge in die Ratsarbeit einbringen". Es gehe "um einen Wettbewerb der Ideen, nicht der Eitelkeiten".

W. Rehrmann
  • W. Rehrmann
H. Tadge
  • H. Tadge

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare