weather-image
28°
Feuerwehr in sechs Minuten am Brandort / Textilien geschädigt / Noch keine Entscheidung über Sonderverkauf

Feuer im Verteilerkasten räuchert Möbelmarkt ein

Rinteln (wm). Um vier Minuten nach Mitternacht haben am Neujahrstag die Feuermelder im "Avanti"-Möbelmarkt im Industriegebiet Süd Alarm ausgelöst (wir berichteten). Gerade mal sechs Minuten brauchten die ersten Feuerwehrleute bis zur Brandstelle. Ein Glücksfall, denn der Verteilerkasten, der in Flammen stand, grenzt unmittelbar an die Ausstellungsräume.

veröffentlicht am 03.01.2007 um 00:00 Uhr

Verschmort: Die Kabel im Verteilerkasten des Marktes. Foto: tol

Firmenchef Jens Wehmeier, der sofort zur Firma eilte, bewies Galgenhumor: "Es freut einen doch, wenn man am Neujahrsmorgen gleich von 30 Leuten freundlich begrüßt wird - auch wenn es die Feuerwehr im eigenen Haus ist." Zwar wurden keine Möbel direkt durch die Flammen beschädigt, doch der Rauch ist durch etliche Ausstellungsräume gezogen. Geschadet habe das, schilderte Wehmeier, allen Möbelstücken, die mit Stoff bezogen sind wie den Textilien, so unter anderem Kissen, Handtüchern und Decken, die den starken Rauchgeruch angenommen haben. Zweites Problem: Bis gestern Mittag waren Teile des Marktes ohne Strom, es gingen weder Telefon noch Computer. Der Ermittlungsdienst der Kriminalpolizei wollte vor Ort erst Spuren sichern. Danach sieht es so aus, als habe ein technischer Defekt in dem Stromverteilerkasten das Feuer ausgelöst. Gutachter sollen jetzt den Schaden ermitteln. Ob es einen Sonderverkauf der Möbel und Textilien gibt, die mit dem Rauch in Berührung gekommen sind, konnte Wehmeier gestern noch nicht sagen, das hänge auch von den Gutachtern der Versicherungsgesellschaft ab. Gestern ist ein provisorischer Verteilerkasten angeschlossen worden, heute gibt es wiederüberall Licht und der Markt ist auch telefonisch wieder erreichbar.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare