weather-image
16°
×

Festnahmen nach Überfall aus dem Hinterhalt in Minden

Nach dem brutalen Angriff auf zwei Jugendliche aus dem Hinterhalt an der Mindener Uferstraße am vergangenen Samstag, bei dem ein 16-Jähriger mit einer Stichwaffe lebensgefährlich verletzt wurde (wir berichteten), hat die Mordkommission „Kanzler“ zwei Tatverdächtige festgenommen. Wie die Staatsanwaltschaft und Polizei Bielefeld gemeinsam mitteilen, handelt es sich dabei um einen 18-Jährigen aus Mannheim sowie eine 15-Jährige aus Minden. Wie das Mindener Tageblatt (MT) berichtet, sitzen beide nun wegen des Verdachts auf versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Das Tatmotiv ist derzeit noch ungeklärt. Allerdings kann dabei eine ehemalige Beziehung zwischen der 15-Jährigen mit dem lebensgefährlich verletzten 16-Jährigen, dessen gesundheitlicher Zustand sich nach einer Not-Operation deutlich verbessert hat, eine Rolle gespielt haben, berichtet das MT.

veröffentlicht am 06.08.2021 um 17:16 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige