weather-image
18°
Zimmer brennt Auf dem Wachtlande aus / Alle Bewohner gerettet

Fernseher setzt Wohnung in Brand

Waltringhausen (fox). Schock zur besten Sendezeit: Der Fernseher kippt um und setzt erst das Wohnzimmer und dann weitere Teile der Wohnung in Brand. So geschehen am Freitagabend gegen 18.30 Uhr in einem Mehrfamilien-Eckhaus Auf dem Wachtlande in Waltringhausen. Fünf Feuerwehren waren vorsichtshalber zum Brandherd geschickt worden. Die Flammen waren nach 45 Minuten gelöscht, zu Schaden kam niemand.

veröffentlicht am 18.02.2008 um 00:00 Uhr

Dichter Rauch dringt aus dem Haus am Wachtlande. Feuerwehrleute

"Ich habe erst gar nichts bemerkt von dem Feuer", sagt Hausmeister Bernd Bethke. Der 27-Jährige hat sein Wohnzimmer direkt über dem brennenden Raum. "Ich bin aus meinem Wohnzimmer in den Flur gegangen - alles war total verqualmt. Sofort bin ich in den Hausflur gelaufen, habe allen Bescheid gesagt. Dann bin ich runter in den Keller und habe einen Feuerlöscher geholt - doch der hat nichts mehr gebracht, die Flammen waren einfach zu groß und zu heiß." Durch das schnelle Eintreffen haben die Feuerwehrleute am Freitagabend Schlimmeres verhindert. Fünf Feuerwehren - aus Waltringhausen, Haste, Bad Nenndorf, Helsinghausen und Riehe -wurden von der Rettungsleitstelle vorsorglich zum Brand in dem Acht-Parteien-Haus geschickt. Einen Bewohner rettete die Bad Nenndorfer Wehr per Drehleiter aus dem Dachgeschossfenster. Er hatte noch schnell Ausweisdokumente und andere Habseligkeiten zusammengerafft und in einer amerikanischen Flagge eingehüllt, die er fest unter den Arm geklemmt hielt, während er den Sanitätern zur Untersuchung in den Rettungswagen folgte. Wie Feuerwehrleute am Einsatzort mitteilten, hat es sich bei der Brandursache mit sehr großer Wahrscheinlichkeit um den Fernseher gehandelt. Anwohner, die vor ihren Haustüren aufgeregt diskutierten, tauschten Beobachtungen aus, dass in dieser Wohnung ungewöhnlich häufig der Fernseher eingeschaltet gewesen sein soll. Eine Anwohnerin, die an dem Abend wie so viele Menschen Auf dem Wachtlande die Feuerwehr alarmiert hatte, berichtete von einem lauten Knall, bevor die Flammen meterhoch aus der Wohnung schlugen. Ob es sich dabei um eine Explosion oder um die vor Hitze platzenden Glasscheiben gehandelt hat, wird sich in der Nachuntersuchung des Brandes zeigen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen noch meterhoc
  • Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen noch meterhoch aus dem Wohnzimmer der Erdgeschosswohnung im Acht-Parteien-Haus. Ein Fernseher war in Brand geraten. Fotos: fox


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare