weather-image
22°

"Fermate": Bergung gestaltet sich schwierig

Rinteln (crs). Den ganzen Tagüber sind gestern Helfer von THW und DLRG damit beschäftigt gewesen, die in der vergangenen Woche am Doktorsee gesunkene Zehn-Meter-Yacht "Fermate" zu bergen - bei Redaktionsschluss lag das Schiff noch im Wasser.

veröffentlicht am 15.12.2007 um 00:00 Uhr

Unter der Einsatzleitung von THW-Zugführer Herbert Weiser stiegen zunächst zwei Taucher ins trübe Wasser, um die genaue Lage der Yacht zu erkunden - miserable Sichtverhältnisse erschwerten ihre Arbeit. Ein Versuch, das Schiff mit Luftkissen anzuheben, scheiterte. Parallel bauten weitere Helfer eine Pontonbrücke rund um den Liegeplatz des Schiffes im Yachthafen: Mit Lastgurten und Greifzügen sollte das Schiff am späteren Abend geborgen werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare