weather-image
17°
Schaumburg Nord gegen Langenhagen 26:26

Felix Lattwesen führt HSG mit 15 Toren zum Remis

Handball (hga). Die HSG Schaumburg Nord hat ihren zuletzt gezeigten Abwärtstrend in der Landesliga teilweise gestoppt. In eigener Halle kam die HSG gegen die HSG Langenhagen über ein 26:26 (12:14) nicht hinaus.

veröffentlicht am 19.03.2007 um 00:00 Uhr

"Über das gesamte Spiel haben wir gekämpft, die spielerischen Elemente waren da", bestätigte HSG-Coach Michael Evers die Erfüllung seiner Vorgaben. "Im Angriff haben wir zu viele technische Fehler gemacht, klare Chancen nicht genutzt", schränkte Evers ein. Das Unentschieden sei ein Punktverlust, so Evers. Bis zum 10:10 verlief die Partie ausgeglichen, ehe die technischen Fehler im Angriff der Gastgeber von den Gästen mit Tempogegenstößen bestraft wurden, die HSG Nord geriet über ein 11:14 zur Pause 12:14 in Rückstand. Über den Kampf kam die HSG Nord in das Spiel zurück , kam über 13:17 und 17:18 beim 24:24 zum Ausgleich. Fehler und die ungenügende Chancenverwertung sorgten für den Punktverlust. HSG: Lattwesen 15, Hecht 3, Günzel 3, Steege 2, Stramer 2, Winkler 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare