weather-image

Felix Kortemeier und Alex Hänsel in Top-Form

Handball (hoh). In der WSL-Oberliga nutzten die Spieler der HSG Exten-Rinteln die Gelegenheit und schlossen mit einem tollen 36:28-Auswärtstriumph über die Reserve des SV Alfeld zu den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf auf.

veröffentlicht am 27.03.2006 um 00:00 Uhr

"Das war ein enorm wichtiger Sieg! Jetzt sind wir an Emmerthal vorbeigezogen und haben noch einen Punkt Rückstand auf Hildesheim. Wir sind wieder im Geschäft", zog HSG-Linksaußen Christian Winter eine positive Bilanz. Die Weserstädter hatten zunächst einige Schwierigkeiten und liefen einem 3:1-Rückstand hinterher. Doch angetrieben vom überragenden Felix Kortemeier schaffte die HSG-Crew den 4:4 (10.) und 10:10-Ausgleich. Dabei glänzte Kortemeier als Vorbereiter und Vollstrecker. Der agile Alexander Hänsel (14 Treffer)markierte den beruhigenden 16:12-Pausenvorsprung. Nach dem Seitenwechsel kontrollierte die HSG-Crewüber ein 18:14-Zwischenstand das Spielgeschehen und zog zur 21:17-Vorentscheidung davon. Der Gastgeber aus Alfeld steckte auf und konnte in der Schlussphase nicht mehr gegenhalten. Die Timm-Truppe siegte am Ende sicher mit 36:28 und feierte zwei wertvolle Auswärtspunkte. HSG: R. Meier 5, Ermakow 3, Hänsel 14, M. Müller 2, Ahrens 3, Kortemeier 9.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare