weather-image
28°
Bückeburger Schwimmer in Neukölln

Felix Everding holt sich Goldüber 50 Meter Brust

Schwimmen (jp). Eine lange Freundschaft verbindet die Startgemeinschaft Schwimmen Bückeburg mit der SG Neukölln aus Berlin. Der Besuch des von der SG Neukölln ausgerichteten Internationalen Sportbad-Pokal-Schwimmfestes gehört zur festen Tradition der Bückeburger Schwimmsportler. Neun der Residenz-Schwimmer wollten sich in diesem Jahr in Berlin der Konkurrenz aus Deutschland,den Niederlanden, Dänemark, Polen und Schweden stellen.

veröffentlicht am 04.06.2007 um 00:00 Uhr

Felix Everding warüber 50 Meter Brust nicht zu schlagen und holt

Nach nur vier Trainingseinheiten auf der 50-Meter-Bahn des Bergbades fiel den Bückeburger Schwimmern die Umstellung auf die Langbahn, insbesondere bei den jüngeren Teilnehmern, nicht leicht. Auch galt es wegen der elektronischen Zeitnahme beim Zielanschlag fest anzuschlagen, damit die Zeit auf einer großen Tafel automatisch angezeigt wurde. Da auch 200-Meter-Strecken angeboten wurden, versuchten sich die älteren an neuen Disziplinen. Aller Nervosität zum Trotz gab es zufrieden stellende Zeiten und Platzierungen. Felix Everding (Jahrgang 1998) nahm für 50 Meter Brust die Goldmedaille in Empfang. Maria Heptner (Jahrgang 1993) konnten sich über 100 Meter Brust und 200 Meter Schmetterling sowie Joscha Thiem (Jahrgang 1989) über 100 Meter Rücken über Top-Ten-Platzierungen freuen. Johanna Heptner (Jahrgang 1996), Ann-Kathrin (Jahrgang 1995) und Patrick Lipka (Jahrgang 94), Dominik Nerge (Jahrgang 1992), Beate (Jahrgang 98) und Kristin Schneider (Jahrgang 1994) erreichten Plätze im Mittelfeld. Leider musste der Wettkampf am Sonntagnachmittag wegen Gewitter und Unwetterwarnung abgebrochen werden. Revanchieren werden sich die Schwimmer aus der Bundeshauptstadt am 16. und 17. Juni: Dann werden sie mit einer knapp hundertköpfigen Mannschaft beim Bergbad-Pokal in Bückeburg antreten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare