weather-image
19°

Nachwuchs im Fürstenhaus / Mutter und Tochter sind wohlauf

"Felipas Geburt ist für uns das schönste Weihnachtsgeschenk!"

München/Bückeburg (thm). "Wenn das Telefon klingelt, bin ich weg", hatte Fürst Alexander Sonntagabend bei der Party für die Weihnachtszauber-Aussteller noch angekündigt. Stunden später sitzt er im Flieger: Auf dem Weg zu Gattin Nadja Anna nach München, auf dem Weg zur Geburt seiner Tochter.

veröffentlicht am 02.12.2008 um 00:00 Uhr

0000507590.jpg

Es ist Glockenschlag sieben Uhr sieben am Morgen, als Prinzessin Felipa in einer Münchener Frauenklinik das Licht dieser Welt erblickt. Wohl voller Neugierde, denn der jüngste Spross des Hauses Schaumburg-Lippe ist einen Tag eher da, als es die Fachleute im Vorfeld erwartet und berechnet haben. "Mutter und Kind sind wohlauf", sagt der Vater freudestrahlend am Telefon, spricht von einer normal verlaufenen Geburt. Und kann sich gar nicht sattsehen an Felipas blauen Augen. Die Tochter von Nadja Anna und Alexander misst 48 Zentimeter und wiegt schlanke 3170 Gramm. Für die Chronisten auch die Haarfarbe: blondbrünett. Natürlich sind die Eltern überglücklich: "Felipa ist für uns das schönste Weihnachtsgeschenk!" Mehrüber den Nachwuchs im Fürstenhaus lesen Sie in unserer Sonderbeilage am morgigen M ittwoch .



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?