weather-image
Erntekreis Schierneichen-Deinsen-Baum spendet 400 Euro an Krebshilfe

Feiern allen genügt ihnen nicht

Schierneichen (gus). Nur feiern zum eigenen Vergnügen, das ist den Einwohnern Schierneichens zu wenig. Bei der 550-Jahr-Feier des Dorfes haben die Organisatoren ein dickes Sparschwein aufgestellt. Hinein sollten Spenden für die Initiative Eltern krebskranker Kinder Minden kommen.

veröffentlicht am 04.07.2008 um 00:00 Uhr

Brigitte Volberg (v.r.) und Claudia Driftmann nehmen den Scheck

Das hat ordentlich geklappt. Fast 400 Euro sind zusammengekommen. Das Wörtchen "fast" kann auch wieder gestrichen werden, weil der Festveranstalter, der Erntekreis Schierneichen-Deinsen-Baum, den Betrag auf runde 400 Euro aufgestockt hat. Ein symbolischer Scheck ist jetzt an Mitarbeiterinnen der Elterninitiative, Brigitte Volberg und Claudia Driftmann,überreicht worden. Die beiden Frauen freuten sich mächtig über die Spende. Das Geld wird zur Unterstützung von Familien mit an Krebs erkrankten Kindern verwendet. Die Initiative ist am Johannes-Wesling-Klinikum Minden tätig und bezahlt unter anderem Zuschüsse für Kuren, Telefonkosten und Geschenke zu Ostern und Weihnachten. Michael Führing, stellvertretender Vorsitzender des Erntekreises, hatte beim Fest erklärt, dass die Schierneichener die Mindener Organisation ausgewählt haben, weil der Festwirt des Erntekreises einst stellvertretender Vorsitzender der Initiative war. Deshalb wolle man die Arbeit Volbergs und Driftmanns unterstützen. Letztere ist übrigens designierte Nachfolgerin Volbergs, die bald in Ruhestand geht. Beide Frauen sind am Klinikum in Minden angestellt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt