weather-image
23°

Der Chinesische Nationalcircus ist auf Europatournee und verzaubert nächsten Dienstag auch Hameln

Federleicht fantastisch: Boah, ist das ’n Zirkus

Hameln. Die Geschichte der chinesischen Artistik ist alt, sehr alt – mehr als 2000 Jahre liegen ihre Anfänge zurück. Anfangs galt es zuerst Gott, dann den Kaiser und seinen Hofstaat zu erstaunen. Demgegenüber ist die Geschichte des Chinesischen Nationalcircus vergleichsweise jung: Ganze 20 Jahre ist es her, seit André Heller nach den „Begnadeten Körpern“ den Chinesischen Nationalcircus erstmals in Europa bekannt machte. Und nicht Gott und Kaiser, sondern mehr als acht Millionen Menschen in ganz Europa sind seither von der großartigen chinesischen Show begeistert. Jetzt kehrt diese Show der Superlative unter einem anderen Motto zurück auf die Bühnen Europas. Am kommenden Dienstag macht der Chinesische Nationalcircus Station der Rattenfänger-Halle Hameln. Beginn der Vorstellung ist um 20 Uhr. Eintrittskarten gibt es noch im Vorverkauf.

veröffentlicht am 03.04.2009 um 23:00 Uhr

Eine ganz andere Form des Stühlerückens: Bitte nicht nachmachen.

Ganz im Zeichen der Traditionen

Die neue Produktion mit dem Titel „Konfuzius“ steht ganz in der Tradition des Chinesischen Nationalcircus’. Doch was hat eine moderne Show wie diese mit einem uralten chinesischen Philosophen zu tun? Im Fall des aktuellen Programms eine Menge. Die allseits bekannten „Sprüche“ begleiten nicht nur die einzelnen atemberaubenden Acts, sondern sie belegen diese, sie sind quasi eine Erklärung für die Höchstleistungen der Artisten – frei nach einer bekannten konfuzianischen Weisheit: „Bevor du beginnst, musst du Herz, Hand und Gedanken in allen Muskeln haben.“

Auf eine unglaubliche Weise haben die Artisten ihren Körper mit all seinen Muskeln, Sehnen, Knochen und Gelenken im Griff. Ihr Tun hat in all’ seiner Leichtigkeit weniger mit Kunstturnen als mit Kunst zu tun. Nichts von Gewaltakt, Schweißtreiberei und Atemlosigkeit zeigt sich. Keine sich aufplusternde Bizepswölbung ermöglicht die scheinbare Federleichtigkeit, sondern eine unglaubliche Disziplin und eine eigentümliche spirituelle Energie. Zu dem Vollbesitz ihrer Kräfte kommt die Fähigkeit, über diese immer und ganz und gar frei verfügen zu können. Hinzu kommt der bedachte und sorgfältige Umgang mit Kraft, Masse und Geschwindigkeit des Körpers.

So gesehen, bestätigt die Show „Konfuzius“ die alte Weisheit: Allein die Balance der Kräfte führt zur Harmonie. Das ist eine Tugend von wahrhaft konfuzianischem Format!

2 Bilder
Anmutig und elegant – der Chinesische Nationalcircus ist auf Europatournee.

Als wenn die Schwerelosigkeit selbstverständlich wäre… – die Künstlerinnen und Künstler des Chinesischen Nationalcircus sorgen für atemberaubende Vorführungen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?