weather-image
×

Attila Boyraz weiter verletzt und Ismail Topcu noch im Urlaub / Spielertrainer Lars Reuther plagt eine Zerrung

FC Stadthagen in Hameln ohne den rotgesperrten Illy Syla

Bezirksliga (jö). Der Start in die Saison verlief für de FC Stadthagen optimal. In der Meisterschaft zwei Auftaktsiege und im Pokal eine Runde weiter. Die optimistischen Prognosen scheinen sich zu bestätigen. In der Tabelle steht Stadthagen gemeinsam mit Halvestorf und Springe oben. Daran wird sich vermutlich auch am Sonntag nichts ändern, wenn die Mannschaft von Lars Reuther bei der Preußen-Reserve in Hameln spielt.

veröffentlicht am 22.08.2008 um 00:00 Uhr

"Gegen Rinteln waren wir bereits wesentlich besser als im ersten Spiel in Kirchbrak", freut sich der FC-Spielertrainer. "Ich hoffe, mit der verbesserten Abstimmung geht es so weiter." Lars Reuther hatte von der jungen Rintelner Elf mehr Tatkraft erwartet. "Wir konnten dieses Spiel nicht verlieren. Rinteln war chancenlos." Am Dienstag im Pokal beim TuS Niedernwöhren traf Stadthagen auf wesentlich mehr Widerstand. Der FC geriet durch einen Torwartfehler von Manuel Bade in Rückstand und setzte sich erst im Elfmeterschießen durch. Ein Ausscheiden im Pokal hätte Lars Reuther allerdings nicht viel ausgemacht. Das Spiel litt außerdem unter einer schwachen Schiedsrichterleistung, darin waren sich Lars Reuther und TuS-Spielertrainer Stefan Vogt einig. Stadthagen spielt am Sonntag auf Kunstrasen und muss auf den rotgesperrten Illy Syla verzichten. Er ließ sich am Dienstag vom erfahrenen Roland Blaume provozieren, der ebenfalls vom Platz flog. Attila Boyraz ist noch nicht einsatzbereit und Ismail Topcu noch im Urlaub. Wahrscheinlich kann auch Lars Reuther am Sonntag nicht spielen. Er zog sich am Dienstag eine Zerrung zu und musste zehn Minuten nach der Pause ausgewechselt werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt