weather-image
Haberland-Elf bei Eintracht Hiddestorf

FC Stadthagen gegen ein Team aus der "Chefetage"

Bezirksliga (jö). Wenn ein Pechvogel der Saison gewählt werden würde, käme Dennis Weiß auf jeden Fall in die engere Auswahl. Als Ciro Miotti in der Hinserie ausfiel und er den Platz im Stadthäger Tor hätte einnehmen können, verletzte sich Dennis Weiß ebenfalls. Eine vergleichbare Situation gibt es jetzt: Stadthagens Torwart Anton Smirnov schwächelt und macht Fehler, doch Dennis Weiß steht als Alternative schon wieder nicht zur Verfügung. Er hat sich verletzt und den Finger eingegipst.

veröffentlicht am 16.03.2007 um 00:00 Uhr

Der FC Stadthagen spielt am Sonntag erneut gegen eine Mannschaft aus der Chefetage der Bezirksliga. Es geht zum SV Eintracht Hiddestorf, bei dem die Fachwelt am rätseln ist, warum die Mannschaft eigentlich so weit oben steht? Die spielerischen Mittel sind begrenzt und es gibt außer dem starken Andre de Figlia kaum herausragende Spieler. Stadthagen muss auf dem Hiddestorfer Platz erneut auf Thomas Meyer und Ricardo Diaz-Garcia verzichten. Dafür ist aber Heiko Schade im Angriff wieder dabei. Er war beim Spiel gegen Pyrmont krank, steht nun aber wieder zur Verfügung. Schade wird in der Startelf stehen. "Wir fahren mit einem guten Gefühl nach Hiddestorf", berichtet FC-Trainer Frank Haberland von den Eindrücken aus den Trainingseinheiten, "das Spiel gegen Pyrmont hat uns Mut gemacht. Dort konnte man sehen, was mit Kampf alles machbar ist. Er führt ins Spiel." Auch in Hiddestorf will Frank Haberland einen Punkt holen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt