weather-image
×

Stadthagen liegt in der Pause 0:3 hinten und verliert 2:4

FC 45 Minuten im Tiefschlaf

Bezirksliga (jö). Der FC Stadthagen kassierte gestern seine erste Saisonniederlage. Das Heimspiel gegen den TSV Barsinghausen ging mit 2:4 verloren.

veröffentlicht am 30.08.2008 um 00:00 Uhr

Stadthagen spielte eine schwache erste Halbzeit, drehte nach der Pause aber mächtig auf. Ein Punkt wäre drin gewesen. Doch die Mannschaft um Lars Reuther ging in der zweiten Halbzeit äußerst leichtfertig mit ihren schön herausgespielten Torchancen um. Zunächst war vom FC Stadthagen aber gar nichts zu sehen. Barsinghausens Neuzugang Martin Manzel erzielte bereits in der 7. Minute die 1:0-Führung der Gäste. Fereira erhöhte mit einem von Lars Reuther verursachten Foulelfmeter in der 35. Minute auf 2:0. Der 3:0-Pausenstand in der 40. Minute entsprach durchaus den angebotenen Leistungen. Torschütze war erneut Martin Manzel. Beim FC Stadthagen war bis dahin kein Spielfluss zu erkennen. Nach der Pause sah die Lage plötzlich ganz anders aus. Stadthagen entwickelte Druck, zeigte endlich den erforderlichen kämpferischen Einsatz. Hakan Yolac verkürzte mit einem schönen Direktschuss auf Flanke von Benjamin Döring in der 62. Minute auf 1:3. Als Ahmed Serhan in der 72. Minute mit einem Kopfball nach Vorarbeit von Heiko Schade das 2:3 erzielte, schien das Spiel zu kippen. Nur eine Minute später aber die entscheidende Szene: Stadthagen vertändelte im Mittelfeld den Ball, Wegel erzielte die 4:2-Führung für Barsinghausen. Das Spiel war gelaufen. In der Schlussphase brachte der Schiedsrichter mit etlichen Fehlentscheidungen Hektik ins Spiel. Er übersah unter anderem einen Elfmeter für Stadthagen. FC: Miotti, Wolf (46. Boyraz), Hellmig, Agbetiafa, Topcu, Reuther, Döring, Yolak, Serhan, Stahlhut (46. Jürgensen).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige