weather-image
×

Faustschlag - gesuchter Krimineller schlägt Polizisten

Hameln. Ein Hamelner Polizeikommissar ist Donnerstagabend bei einem Einsatz am Bürgergarten verletzt worden. Der Beamte kassierte einen Faustschlag, wurde am Oberkörper getroffen und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

veröffentlicht am 23.10.2015 um 11:15 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:37 Uhr

Zugeschlagen hatte ein 39-jähriger Mann. Der Täter sollte von Beamten überprüft werden, setzte sich dabei jedoch zur Wehr. Der polizeibekannte Mann hatte offensichtlich seine Gründe: Er wurde per Haftbefehl gesucht.
 Der Tipp kam aus der Bevölkerung: Augenzeugen berichteten der Polizeileitstelle, dass sich zwei Männer an der Osterstraße vor einem vorbeifahrenden Streifenwagen versteckt hätten. Als die Verdächtigen wieder auftauchen, wurden sie von zwei Beamten angesprochen. Die Männer gaben Fersengeld, flüchteten in den Posthof und trennten sich. Einen der beiden verfolgten die Polizisten bis zum Eingang des Bürgergartens. Dort war die Flucht zu Ende – das Tor war verschlossen. Da schlug der Täter zu.
 Der angegriffene Polizeibeamte setzte Reizgas ein. Die Beamten konnten den Angreifer zu Boden bringen, ihm Handschellen anlegen und ihn festnehmen. Nach der Überprüfung des Mannes war klar, warum er sich der Kontrolle entziehen wollte. Gegen den 39-Jährigen lag ein Haftbefehl einer bayerischen Justizbehörde wegen Bandendiebstahls vor. Der Festgenommene kam in Haft. Sein Begleiter konnte trotz einer eingeleiteten Fahndung nicht gefunden werden.
 Am Freitagmorgen entdeckte eine Reinigungskraft an der Eingangstür zu einem Bekleidungsgeschäft an der Osterstraße Einbruchspuren. Unbekannte hatten offenbar in der Nacht zwei Profilzylinder herausgebrochen. Ins Haus gelangten die Täter trotzdem nicht. Durch ihr Vorgehen hatten die vermeintlichen Einbrecher das Schloss der Tür zerstört. Ermittler wollen nicht ausschließen, dass der Einbruchsversuch in Zusammenhang mit der Flucht der Männer steht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt