weather-image
25°
Quere in Stadthagen generalüberholt / Gesamtkosten 9000 Euro / Mühle hat wieder Anbindung an Buchholz

Fast wie neu: Die Auebrücke ist zurück

Buchholz (tw). Zufriedene Gesichter bei der Familie Hainke an der Arensburger Mühle: Seit gestern Vormittag, 11.30 Uhr, hat ihr Anwesen wieder eine direkte Anbindung an Buchholz. Anders ausgedrückt: Nach nicht mal einem Monat ist "ihre" Auebrücke wieder da.

veröffentlicht am 23.08.2006 um 00:00 Uhr

Gestern Vormittag hängt die Brücke erst am Haken, danach liegt s

Wie berichtet, hatten Mitarbeiter der Firma Hohmeier Anlagenbau GmbH (Stadthagen) die marode Quere am 25. Juli demontiert und in der Kreisstadt generalüberholt; dabei wurde der verfaulte Bohlenbelag durch eine Lauffläche aus Stahl ersetzt. Gestern kam das entrostete und verzinkte Bauwerk aus Stadthagen zurück, wurde von fünf Mitarbeitern der Firma mit Hilfe eines 4,5 Tonnen schweren Teleskopstaplers auf die Lager am Aueufer gesetzt. Obwohl die Wiese durch den Regen aufgeweicht war, erwies sich der Untergrund als tragfähig. Bürgermeister Hartmut Krause, aus seinem einwöchigen Urlaub zurück, verfolgte den Gang der Arbeiten an Ort und Stelle. Krause: "Betonarbeiten und Mehrwertsteuer eingerechnet, wird das Projekt unterm Strich rund 9000 Euro kosten." Eine Investition, die die Gemeinde der Familie schuldig gewesen sei. Damit ist gewährleistet, dass Valerie und Vivien Rinne sowie Maria Carla Fernandez den Übergang rechtzeitig zum Schulbeginn wieder nutzen können. Als Dankeschön für die Mitarbeiter legte der Bürgermeister Würstchen auf.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare