weather-image
Viel Lob für die Organisatoren / 8000 Artikel / Haarschnitt und bunte Strähnen kommen gut an

Fast 2000 Kunden stürmen die Kids-Börse

Rolfshagen (la). Schon lange vorÖffnung der Auetaler Kids-Börse drängen sich die Kunden vor der Sporthalle in Rolfshagen. Natürlich weiß jeder, dass die besten Schnäppchen gleich zu Beginn zu schlagen sind. Die Organisatoren sind überwältigt. Im Laufe von etwa zwei Stunden zählen sie fast 2000 Besucher und jeder verlässt die Kids-Börse mit Einkaufstüten. "Die Sachen hier sind wirklich gut und günstig", sagt Dr. Sabine Thielke, die mit ihrem elf Monate alten Sohn Moritz aus dem Extertal ins Auetal gekommen war. "Ich kaufe gern gebrauchte Sachen. Neue Kleidung muss man waschen um die Haut zu schonen. Diese sind schon Male gewaschen und in bestem Zustand", sagt die junge Mutt er.

veröffentlicht am 19.09.2008 um 00:00 Uhr

0000499770.jpg

Etwa 8000 Artikel von 150 Anbietern, von der Baby-Erstausstattung bis zum Computerspiel, haben die vielen Helfer der Kids-Börse, sortiert nach Größen, auf zahlreichen Tischen verteilt. "Die Ausschilderung und Sortierung ist sehr gut. Man findet sofort, was man sucht und zwischendurch wird immer wieder neu sortiert", lobte Susanne Niedrun die Organisation. Jacken waren an Kleiderständern aufgehängt und Mützen, Schals und Handschuhe waren mithilfe von Wäscheklammern im Fußballtor befestigt worden. "Total übersichtlich", freute sich Thomas Moldenau, der mit seiner vier Monate alten Tochter Jasmin nach wärmender Winterkleidung schaute. An den vier Kassen gab es zwischendurch immer wieder lange Schlangen, aber die Kunden waren geduldig. "Trotzdem müssen wir uns da im nächsten Jahr noch etwas einfallen lassen", waren sich die Organisatoren einig. "Wir sind schon gut, aber wir wollen jedes Jahr besser werden", meinte Karin Laknahur. Mit dem bunten Rahmenprogramm haben die Organisatoren voll ins Schwarze getroffen und ihr Ziel erreicht. Es wurde ein richtiges Familienfest. Die Kinder tobten auf der Hüpfburg, die McDonald´s aus Rehren zur Verfügung gestellt hatte, während die "Großen" im Versteigerungszelt nach Schnäppchen schauten und ihre Angebote abgaben. Die gespendeten Dinge - Uhren, Bilder und vieles mehr - fanden reißenden Absatz und die Freude bei denjenigen, die den Zuschlag erhielten, war groß. Besonders die Mädchen nahmen gern das Angebot vom Frisurentreff in Rehren an und ließen sich von Jacqueline Tosch bunte Strähnen in ihre Haare machen. Andrea Wiemann schnitt währenddessen im Freien Haare. Natürlich gab es auch Kaffee und Kuchen und andere Leckereien. Von der gelungenen Kids-Börse werden die Auetaler Kindergärten profitieren, die einen Teil des Erlöses erhalten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare