weather-image
29°
Schützenverein ist zufrieden mit der Stimmung / Sechs Teilnehmer mit Schwächeanfall

Farbenfroher Vereins-Umzug durch die Stadt

Bad Nenndorf (rwe). "Das heute war unser Beitrag zu Bad Nenndorf ist bunt", sagt ein sichtlich zufriedener Detlef Nixdorf. Der Vorsitzende des Schützenvereins meint damit den Rundmarsch am Sonntag mit mehr als 100 Teilnehmern und zwei Kapellen. "Der Sonntag als Tag für die Bad Nenndorfer Vereine hat sich bewährt."

veröffentlicht am 27.02.2009 um 09:09 Uhr

Der Vorsitzende hatte beim Schützenfest erstmals die beiden Umzüge durch die Kur-stadt getrennt. Am Sonnabend marschierten die Schützen aus dem Kreisverband Nesselblatt, am Sonntag dann die Abordnungen der örtlichen Vereine. Die Feuerwehr kam mit fast 50 Leuten, der VfL mit mehr als 30 - alle zusammen gaben das erwähnte bunte Bild ab. Der Musikzug aus Pohle in blau, die Feuerwehr in blau-rot, der VfL in knallgelb, die Wunstorfer Auetaler in rot-schwarz und die Schützen in grünen Uniformen. Nur die Hitze machte den Teilnehmern sichtlich zu schaffen, auch wenn diese tapfer und fröhlich den Zuschauern am Straßenrand zuwinkten. Drei Mitglieder aus den Reihen der Schützen und drei Musiker erlitten leichte Schwächeanfälle. Mit Hilfe der Sanitäter waren alle rasch wieder wohlauf. "Das heute war sicher an der Grenze dessen, was geht", räumte Nixdorf ein, der sogar ein kleines Handtuch dabei hatte, um sich den Schweiß von der Stirn zu tupfen - natürlich in Grün.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare