weather-image
13°
Friedjof Runge stellt im Museum aus

Fantasien in Obernkirchener Sandstein

Stadthagen (web). Vor wenigen Tagen ist die Sonderausstellung "Fantasien in Stein" im Museum "Amtspforte" in Stadthagen eröffnet worden. Bis zum 16. September sind im Ausstellungsraum Bildhauerarbeiten von Friedjof Runge zu sehen.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 11:18 Uhr

Der Schöpfer Friedjof Runge und sein jüngstes Werk: der Delphin.

Die Idee, sich als Bildhauer zu versuchen, kam Runge im Jahr 2000, als seine Frau eine Vogeltränke haben wollte. Gelernt hat der 45-Jährige dieses Handwerk nicht, sondern sich die dazu nötigen Fertigkeiten selber beigebracht. Mit Eisen und Meißel bearbeitet der gebürtige Rehrener große Obernkirchener Sandsteinblöcke, aus denen dann unterschiedliche Objekte, wie Frösche, Delphine, Engel und Blumen entstehen. "Man kann bei der Bildhauerei abschalten und alles andere vergessen", beschreibt Runge die Faszination seines Handwerks. "Das Zeichnen liegt mir nicht besonders. Meine Objekte entstehen einfach im Kopf", so der Künstler. Damit die Ausstellungsbesucher auch einen Eindruck vom Arbeitsprozess bekommen, wurde ein Schaukasten aufgestellt. Darin befindet sich außer Werkzeugen, wie Eisenknüpfel, Zahneisen, Schriftmeißel, Zweizahneisen, Schlageisen und Spitzmeißel, eine Sandsteinplatte mit einem eingemeißelten Gesicht. Anhand von Fotos, die die einzelnen Entwicklungsstufen des Objektes zeigen, wird dessen Entstehung dargestellt. Mehrere Monate dauere die Arbeit an einem Objekt, erläuterte Runge. "Man braucht viel Ausdauer." Museumsleiterin Susanne Slanina zeigte sich sehr beeindruckt von den Objekten. "Eine Steinskulpturenausstellung hatten wir hier bisher noch nicht. Es war eine ziemliche Aktion, die rund 500 Kilogramm schweren Objekte ins Museum zu transportieren", erzählte Slanina. Interessant findet die Museumsleiterin, dass die Skulpturen frei im Raum stehen und mit dem Sandsteinboden und den Holzbalken des Museums harmonieren. "Besonders beeindruckt hat mich die scheinbare Weichheit der Figuren, wie zum Beispiel beim Haar des Engels", sagte Slanina. Zusätzlich haben Runge und Slanina für Sonntag, 16. September, von 15 bis 17 Uhr ein besonderes Ereignis geplant: Unter dem Motto "Einem Bildhauer auf die Finger schauen" wird Runge vor dem Museum einen Obernkirchener Sandstein bearbeiten. Ebenfalls im Zuge der Ausstellung bietet er eine Ferienspaßaktion an. Anmeldungen hierfür nimmt die "Alte Polizei" in Stadthagen entgegen. Das Museum ist dienstags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 15 bis 17 Uhr geöffnet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt