weather-image
22°
Entscheidendes Spiel heute um 19 Uhr gegen den SV Uetze

Fan-Meile auf dem Steinanger: SC Rinteln will den Klassenerhalt!

Fußball (ku). Am Dienstagabend um 19 Uhr könnte auch der Rintelner Steinanger zu Fan-Meile werden. Die Elf von Trainer Thorsten Rinne kämpft gegen den SV Uetze um den Klassenerhalt.

veröffentlicht am 10.06.2008 um 00:00 Uhr

Da dem SV Uetze ein Remis zum Aufstieg in die Bezirksliga reicht

Natürlich hoffen die SC-Spieler auf ganz tatkräftige Unterstützung ihrer Fans, auch wenn sie in dieser unter dem Strich doch recht verkorksten Runde nicht immer für die reine Fußballfreude sorgten. Aber die Mannschaft konnte am vergangenen Sonnabend mit dem starken 2:2 in Mecklenheide die Weichenwieder in Richtung Klassenerhalt stellen und kann mit einem Heimsieg gegen Uetze auch im nächsten Jahr in der Bezirksliga spielen. Die Rintelner Gäste, Uetze liegt zwischen Hannover und Gifhorn, schlossen in der letzten Runde die Kreisliga als Vizemeister hinter der TSG Ahlten ab, verbuchten dabei bei 19 Siegen, vier Niederlagen und sechs Unentschieden 63 Punkte. Paradepferd in der Elf von Trainer Wilfried Schmitz ist der Defensivblock. "Wir sind da sehr variabel, spielen je nach Gegner mal mit einer Dreierkette, mal mit klassischem Libero. Der Vorteil ist, dass die Mannschaftüber Jahre bestens eingespielt ist, und fast blind miteinander harmoniert. Auch das Mittelfeld arbeitet hervorragend nach hinten mit." Resultat dieser effektiven Defensivarbeit sind nur 27 Gegentore bei 51 Treffern. Wilfried Schmitz hatte sich den SC Rinteln beim Auftritt in Mecklenheide angesehen, Trainer Rinne spionierte beim Sieg der Uetzer im ersten Relegationsspiel. Logischerweise möchten sich beide Trainer vor dem Match nicht allzu sehr in die Karten gucken lassen. Für Trainer Schmitz wird die Tagesform entscheiden. "Wir haben alle Spieler der Stammelf dabei, konnten die letzten Tage gut nutzen, um uns zu regenerieren. Rinteln ist sicher ein sehr schwerer Gegner mit sichtbaren Stärken in der Offensive. Mal sehen wie unsere Jungs dagegen halten können." Ein erneuter Aufstieg wäre für Wilfried Schmitz nicht ungewöhnlich. Vor seinem Engagement in Uetze arbeitete er bei Friesen Hänigsen und Stern Misburg. Mit beiden Vereinen stieg er auf! Thorsten Rinne hat allerdings seit dem letzten Sonnabend ein paar Sorgenfalten mehr: "Die Verletzung von Tomas Muzik und Björn Eisermann sind schon zwei ganz herbe Rückschläge, zumal sich beide zuletzt durch starke Leistungen empfohlen haben. Dafür stehen mir aber Thomas Mau und Martin Kurka wieder zur Verfügung, und wir können die Ausfälle besser kompensieren. Ich bin ganz sicher, dass jeder in meiner Mannschaft bereit ist, richtig Gras zu fressen, um die Klasse zu halten. Und wir haben bestimmt keine unlösbare Aufgabe. Uetze ist eine Mannschaft, die kompakt hinten steht, auf einen Fehler des Gegners wartet, um dann die schnelle Spitze entsprechen einzusetzen. Wir werden ihnen aber keine Räume lassen und konzentriert und konsequent zur Sache gehen. Das sind wir unseren Fans schuldig." Trainer-Kollege Schmitz rechnet mit starker Unterstützung seiner Mannschaft durch mitreisende Zuschauer. Auch Thorsten Rinne hofft auf die "Fan-Meile Steinanger". "Wir wollen alles geben und hoffen sehr, dass wir am Ende noch einmal auf dem Steinanger ein Fußballfest feiern können!"



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt