weather-image
13°
×

Falschinformationen - Kreis Lippe stellt Strafanzeige

Im gesamten Lipper Kreisgebiet wird aktuell über Gruppenchats und gegebenenfalls auch über Postwurfsendungen ein Schreiben verbreitet. Der Brief lässt vermuten, dass er von einem Mitarbeiter des Kreises Lippe verfasst wurde. Inhaltlich handelt es sich nach Angaben des Kreises Lippe um Falschinformationen. Das Schreiben stamme nicht vom Kreis Lippe und sei auch nicht von dem namentlich genannte Mitarbeiter erstellt worden. Der Kreis Lippe hat Strafanzeige gestellt. Es gehe in dem Schreiben unter anderem darum, ab 6. April die Internetverbindung für alle Haushalte tagsüber abzuschalten, um die Netze für Regierung, Krankenhäuser und Personen im Home-Office stabil zu halten. Der Kreis Lippe weist diese Informationen zurück, eine Abschaltung oder Reduzierung der Netze sei zu keinem Zeitpunkt vorgesehen.

veröffentlicht am 02.04.2020 um 11:14 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige