weather-image
22°
×

Busbahnhof

Falsches Planungsbüro

Zu: „Vor dem Busbahnhof soll das Tempo runter“, vom 27. Januar
Mit Befremden habe ich in der Dewezet gelesen, dass das mit der Planung des Busbahnhofes am Schulzentrum Nord beauftragte Büro in Hannover erst während seiner dazu aufgenommenen Arbeit Kenntnis darüber erlangt hat, welchen Durchmesser ein von Gelenkbussen zu durchfahrender Kreisverkehr besitzen muß.

veröffentlicht am 02.02.2020 um 21:51 Uhr

Autor:

Da drängt sich mir die Frage auf, nach welchen Kriterien die Verantwortlichen der Stadt Hameln dieses Planungsbüro ausgewählt haben.

Referenzen zu gut funktionierenden Lösungen für alle (!) Teilnehmer am Stadtverkehr können es wohl nicht gewesen sein. Es gehört zu den verkehrsplanerischen Grundsätzen, bestehende oder zu erwartende starke Verkehrsströme zwischen Quelle und Ziel möglichst wenig oder nur folgenarm zu durchschneiden. Deshalb fand ich den, in einem Leserbrief geäußerten, Gedanken absolut überlegenswert, den Verlauf der Basbergstraße im Bereich des Schulzentrums Nord soweit in Richtung des ehemaligen Kasernengeländes zu verrücken, dass auch unter Beachtung des bestehenden Wassersammelbeckens alle anzulegenden Bushaltestellen direkt unterhalb des Schulzentrums angelegt werden können und damit im Schülerverkehr jegliches Überqueren der Basbergstraße unterbleibt.

Sicherlich erfordert das Tiefbauarbeiten in nennenswertem Umfang, aber das ist bei der Anlage eines Busbahnhofes auf dem ehemaligen Kasernengelände nicht anders und vor allem sollte bedacht werden, dass eine anzustrebende Lösung langfristigen Bestand garantieren und daher frei von konfliktreich gestalteter Lenkung der Verkehrsströme sein muß.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt