weather-image
12°
×

Falsche Polizisten zocken Senioren ab - Ehepaar um 130000 Euro betrogen

Ein Ehepaar aus Afferde (87 und 92 Jahre) ist von falschen Polizisten um 130000 Euro betrogen worden. Am vergangenen Samstag, 27. Mai, nahmen unbekannte Täter per Telefon erstmals Kontakt mit den Senioren auf. Sie gaben sich als Kripo Hameln aus. Durch eine geschickte Gesprächsführung brachten die Kriminellen das Ehepaar dazu, ihr Konto aufzulösen und sich das Geld in Goldbarren auszahlen zu lassen. Das 87 Jahre alte Opfer brachte das Gold selbst zu einem Spielplatz, wo sie es auf Anordnung der Täter in einem Mülleimer steckte. Nach einem weiteren Anruf deponierte die Frau einen Tag später einen größeren Geldbetrag in den Abfallbehälter. Die Polizei Hameln sucht nun dringend nach Zeugen, die am 30. oder 31. Mai verdächtige Personen in der Nähe des Spielplatzes an der Straße Entenpöhle, neben den Kleingärten, gesehen haben. Hinweise nehmen Beamte unter der Telefonnummer 05151/933-222 entgegen.

veröffentlicht am 01.06.2018 um 11:46 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige