weather-image
×

Fall Lügde: Streit um die Akten geht weiter

Nachdem die Opposition ankündigte, gerichtlich überprüfen zu lassen, ob Akten zu spät geliefert worden sind, meldet sich nun die CDU zu Wort. Die Daten in den Akten genießen aus datenschutzrechtlicher Sicht „höchstes Schutzbedürfnis“. Demnach ist die unzensierte Weitergabe wegen ihres streng persönlichen Charakters für die Betroffenen unzumutbar. Mehrere Tausend Seiten Aktenmaterial sind darüber hinaus bereits verfügbar.

veröffentlicht am 11.11.2020 um 12:33 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt