weather-image
18°

Fakten

Ab der Tank- und Rast anlage Garbsen bis kurz vor die Anschlussstelle Bad Nenndorf ist die Höchstgeschwindigkeit ab dem 1. April auf 130 km/h begrenzt. "Mit dem Aufstellen der neuen Verkehrsschilder wird in der nächsten Woche begonnen", sagte Hirche. Hauptgrund für die ungewöhnliche Höchstgeschwindigkeit seien die Lärmemissionen in Garbsen. Das "Pilotprojekt" sei hier zunächst auf zwei Jahre befristet. "In dieser Zeit wird die Wirksamkeit der Regelung durch verstärkte Kontrollen der Polizei überprüft", fügte Hans-Dieter Klosa hinzu.

veröffentlicht am 15.03.2007 um 00:00 Uhr

Von Bad Nenndorf bis zur Anschlussstelle Rehren gilt künftig ein Tempolimit von 120 Stundenkilometern. Ab Rehren wird die bisherige Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h (und 100 Stundenkilometern ab Bernsen, momentan Baustelle) für alle Streckenabschnitte auf 100 Stundenkilometer bis Eilsen-Ost festgelegt. Anschließend, ab Eilsen-Ost, gilt bis zur Landesgrenze Nordrhein-Westfalen wieder ein Tempolimit von 120 Stundenkilometern. fpf Abgestufte Temporegelungen



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare