weather-image
25°
350 Besucher beim Zirkus Zippolino / Meisterleistung von Gregor Saborowski

Fakir und Feuerspucker: Ferienkinder begeistern beim ganz großen Zirkus

Rinteln (la). Hinter dem Zirkuszelt am Steinanger ist lautes Stimmengewirr zu hören. Ein riesiges Gewusel muss Gregor Saborowski vom Zirkus Zippolino ordnen, denn bei den 74 Ferienspaß-Kindern steigt die Aufregung mit jedem weiteren Besucher, der eintrifft - und das sind viele. Die aufgestellten 300 Stühle reichen nicht, und so werden noch 50 nachgeordert. Trotzdem müsseneinige Eltern, Großeltern und Freunde der kleinen Artisten mit Stehplätzen vorliebnehmen.

veröffentlicht am 21.08.2006 um 00:00 Uhr

Geschickte Diabolo-Künstler.

Endlich ist es so weit: "Manage frei für den Zirkus Zippolino." Mit Schwung und strahlenden Gesichtern laufen die ersten Kinder in die Manege und präsentieren, was sie in den vergangenen drei Tagen von Gregor Saborowski gelernt haben. Fakire stehen, liegen und sitzen auf Nagelbrettern und Glasscherben. Und als ein Zirkuskind sogar einen Kopfstand auf den Glasscherben macht, geht ein Raunen durch das Zelt. Zauberer lassen Tücher verschwinden und Vasen schweben, und auch als der Zaubertrick des kleinen Jonas diesmal schief geht, spart das Publikum nicht mit Applaus. Clowns machen ihre Späße und holen dazu auch Besucher in die Manege. Tänzerinnen schweben über ein Drahtseil und wagen sogar einen Spagat auf dem dünnen Seil. Artisten zeigen Kunststücke und bauen Menschenpyramiden, und bei der Akrobatik auf zwei Leitern stockt so manchem Besucher der Atem. Es wird mit Tellern und Diabolos jongliert und einige Mädchen lassen Hula-Hoop-Reifen um ihre Hüften kreisen. Beim großen Finale bebt das Zirkuszelt unter dem Beifall der begeisterten Besucher. Stadtjugendpfleger Peter Luden, der diese Ferienspaßaktion in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Schaumburg organisiert hatte, bedankt sich vor allem bei Gregor Saborowski: "Das war eine pädagogische Meisterleistung, die Kinder alle unter einen Hut zu bekommen, ihnen so viel beizubringen und dann auch noch einen so hohen Spaßfaktor zu erzielen." Der Zirkus Zippolino habe sich fest im Ferienspaßprogramm etabliert, was die große Teilnehmerzahl bestätige. Auch für die Kinder hat Luden eine Überraschung parat: Als Lohn für ihren Mut und ihre Mühen lädt der Stadtjugendpfleger alle 74 Kinder für den 14. September zu einem Back- und Spielnachmittag in die Kulisse ein.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare