weather-image
16°

Kutschenfahrverein Aerzen-Ahorn zählt schon 22 Mitglieder

Fahrturnier im August

Aerzen. Er ist einer der jüngsten Vereine im Flecken Aerzen – der Kutschenfahrverein Aerzen/Ahorn. Am 6. Oktober 2010 von 14 Fahrsportbegeisterten gegründet, kann der Verein mittlerweile auf 22 Mitglieder verweisen. Sportlich braucht sich der noch kleine Verein nicht hinter den Großen zu verstecken. Die amtierende Kreismeisterin Michaela Flegel kommt aus den eigenen Reihen und auch die Vizemeisterin auf Kreisebene, Rebecca Hölscher, startet für den Kutschenfahrverein Aerzen/Ahorn.

veröffentlicht am 11.04.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 14:21 Uhr

270_008_6311453_wvh_1104_Kutschenfahrverein_Aerzen_DSC_0.jpg

Mit der Ausrichtung des weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannten und beliebten Fahrturniers im Aerzener Ortsteil Ahorn stemmen die Vereinsmitglieder und Freunde alljährlich eine Mammutaufgabe. Darüber hinaus kann auch Jugend-Fahrwart Ulrich Telle eine beachtliche Bilanz vorweisen. Insgesamt neun Jugendliche und Erwachsene haben sich unter seiner Regie auf den Kutschenführerschein vorbereitet und ihren Tauglichkeitsnachweis für das Fahren einer Kutsche im öffentlichen Straßenverkehr erworben.

Neben dem sportlichen Erfolg hat Michaela Flegel bislang das Amt der zweiten Vorsitzenden bekleidet, welches sie im Rahmen der Jahreshauptversammlung nun an den Jugend-Fahrwart Ulrich Telle abgab, der nun vorerst zwei Posten bekleidet. Der Vorsitzende Heinrich Sander dankte mit Blumen für ihr großes Engagement innerhalb des Vereins und freut sich, dass Michaela Flegel dem heimischen Fahrsport auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen wird, wie sie zusagte. Schriftführerin des Vereins ist Christa Podewski, Kassiererin Reinhilde Sander.

Bereits zum dritten Mal wird das traditionelle Fahrturnier im Aerzener Ortsteil Ahorn vom Kutschenfahrverein in Eigenregie ausgerichtet. Als Termin wurde das Wochenende 24./25. August genannt.

Während im vergangenen Jahr das Interesse am sogenannten Kutschenführerschein sehr groß war, haben sich bisher nur wenige Neulinge dafür interessiert, auf dem Kutschbock mit Ulrich Telle zu sitzen, um den Tauglichkeitsnachweis abzulegen. „Wahrscheinlich ist der Bedarf fürs Erste abgedeckt“, so sein Eindruck. Nach wie vor besteht aber die Möglichkeit, mit einem Fahrlehrgang zu beginnen. Jeder Interessierte, unabhängig von einer Vereinsmitgliedschaft, kann sich mit Ulrich Telle unter der Telefonnummer 0171 8610010 in Verbindung setzen.sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt