weather-image
Zunächst kein Funkkontakt für den Notruf - und dann kein Landeplatz für Luftrettung

Fahranfänger rast mit Opel über Leitplanke

Wennenkamp (wm). Ein 18-Jähriger aus Wennenkamp ist gestern Morgen gegen 7.45 Uhr auf der Kreisstraße 77 zwischen Wennenkamp und Uchtdorf von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Opel-Calibra in den Wald geschleudert. Der junge Mann wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in die Medizinische Hochschule geflogen.

veröffentlicht am 29.11.2008 um 00:00 Uhr

Feuerwehrleute aus Uchtdorf, Exten und Rinteln schnitten das Dac

Nach den Unfallspuren, so meldete die Polizei, muss der junge Mann mit dem Opel auf gerader Strecke nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen gekommen sein und dann die Kontrolleüber den Wagen verloren haben. Der Opel schleuderte in der folgenden leichten Linkskurve gegen die Leitplanke, wurde dann nach rechts über die Leitplanke in den Wald katapultiert, wo er mit den Fahrerseite gegen einen Baum prallte. Mehrere Autofahrer fuhren an der Unfallstelle vorbei, ohne zu helfen. Erst Tatjana Lindemeier aus Westendorf stoppte, leistete Erste Hilfe und blieb bei dem Schwerverletzten, der bewusstlos war, bis der Notarzt eingetroffen war. Weil es im Unfallbereich keinen Handyempfang gibt, konnte eine andere Autofahrerin erst im Ortsbereich Uchtdorf die Polizei verständigen. Die Polizei alarmierte die Feuerwehr, weil der Verletzte nicht aus dem Wagen befreit werden konnte. Feuerwehrleute aus Uchtdorf, Exten und Rinteln rückten an, um den eingeklemmten Fahrer mit hydraulischen Rettungsgeräten zu bergen. Dabei wurde das Dach des Opels abgeschnitten. Weil es im Wald keinen Landeplatz für den Helikopter gibt, landete der Rettungshubschrauber auf dem Bolzplatz neben dem Feuerwehrgerätehaus in Uchtdorf. Der Notarzt des Hubschraubers wurde von der Feuerwehr zum Unfallort gefahren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt