weather-image

Fahndung nach Fahrerflucht in Hameln

Nach einem Unfall mit Fahrerflucht fahndet das für Verkehrsdelikte zuständige 7. Fachkommissariat des Zentralen Kriminaldienstes nach dem Fahrer eines schwarzen Wagens. Auch ein Ersthelfer wird gesucht - er könnte ein wichtiger Augenzeuge sein. Der Unfall hat sich am Dienstag gegen 13.00 Uhr am Brückenkopf ereignet. Dort kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Fahrrad. Obwohl der Radfahrer stürzte und sich verletzte, suchte der Pkw-Fahrer das Weite. Der 17-jährige Fahrradfahrer aus Hameln war in Richtung Klütstraße unterwegs. Am Brückenkopf musste der Jugendliche zunächst vor der roten Ampel an der Hochstraße warten. Als er grünes Licht bekam, fuhr er los, um einen Linksabbiegefahrstreifen zu überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit dem Wagen, der von der Thiewallbrücke kommend nach links in Richtung Münsterbrücke fuhr. Ein namentlich nicht bekannter Mann (weißes T-Shirt, Jeanshose) half dem Verletzten auf. Die Ermittler (Tel. 05151/933-222) bitten den Ersthelfer, sich zu melden. Er ist 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und hat kurze dunkle Haare.

veröffentlicht am 01.06.2016 um 17:50 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:50 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt