weather-image
10°
Junge Kaninchenzüchter stellen ihre Tiere aus / Manfred Kluge Vereinsmeister

F 507 Möllenbeck: Ein Verein, der keine Nachwuchssorgen kennt

Möllenbeck (who). Seit 40 Jahren gehört die Jugendgruppe zum Kaninchenzuchtverein F507 Möllenbeck. Vorsitzender Manfred Kluge unterstrich bei der Eröffnung der Vereinsschau am Wochenende den Stellenwert der Jugend für den Verein. Seit der Gründung am 25. Februar 1967 unter dem damaligen 1. Vorsitzenden Josef Damentgen hat der F507-Nachwuchs regelmäßig durch gute Zuchterfolge bei Schauen auf Kreis- und Landesebene gepunktet.

veröffentlicht am 16.11.2007 um 00:00 Uhr

Mit vier Jahren jünstes Mitglied im Verein: Mirja Traft mit ihre

Zurzeit besteht die Gruppe aus 10 Jugendlichen. Sie werden von Rosi Lösecke als Jugendleiterin betreut als Nachfolgerin von Willi Reinhard, der 20 Jahre lang die Jungzüchter begleitet hat. Sechs Mitglieder aus der Jugendgruppe hatten am Wochenende allein 97 der insgesamt 125 Tiere ausgestellt. Dieübrigen Langohren stammten aus den Ställen der neun erwachsenen Aussteller. Die drei Spitzenplätze der Juniorenwertung belegten: Tobias Greimeier mit Rote Neuseeländer und Nils Lösecke mit Dalmatiner Rex sowie Jessica Lösecke mit Hasen rot-braun. Alle drei sind mit der Kaninchenzucht groß geworden. Nils und Jessica Lösecke sind seit 10 Jahren, Tobias Greimeier ist seit sechs Jahren dabei. "Unsere Jüngste ist erst vier Jahre darf nächstes Jahr bei uns Mitglied werden", stellt Manfred Kluge die kleine Mirja Traft vor. Noch spielt sie mit ihrem Kuschelkaninchen Otto, aber sie weiss schon genau, welche Kaninchenrasse sie künftig züchten will. "Farbenzwerge Rhön". Die Vorliebe für Kaninchen hat in Mirjas Familie Tradition. Ihr Großvater Karl-Heinz Rauhut aus Niedernwöhren gehöre schon seit 32 zum Möllenbecker Verein und ihre Mama Sandra seit über 25 Jahren. Vereinsmeister der Erwachsenen wurde der 1. Vorsitzende Manfred Kluge mit Hermelin Rotauge. Auf Platz zwei Phil Kröger, Kleinsilber hell und auf Platz drei Karl-Heinz Rauhut mit Kleinsilber schwarz. Weitere Pokalpreise: Bestes Tier der Schau, Willi Reinhard, Loh schwarz; bester Rammler, Nils Lösecke, Dalmatiner Rex; beste Häsin, Manfred Kluge; beste Zuchtgruppe 1, ebenfalls Manfred Kluge für jeweils Hermelin Rotauge. Die beste Zuchtgruppe 2 stellte Karl-Heinz Rauhut mit Kleinsilber schwarz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt