weather-image
22°
VfL Stadthagen ist zu Gast bei der Hamelner Reserve

Eyßer warnt vor dem Tempospiel

Handball (mic). In der Landesliga reist der VfL Stadthagen zur Regionalligareserve des VfL Hameln. Beide Klubs kassierten zuletzt eine Niederlage und rangieren derzeit mit mageren neun Pluspunkten im unteren Mittelfeld.

veröffentlicht am 08.12.2007 um 00:00 Uhr

Stefan Franke (l.) präsentiert sich seit Wochen in Top-Form und

"Wir haben noch zwei harte Begegnungen vor Weihnachten, dann ist die erste Hälfte mit den vielen schweren Auswärtsspielen endlich vorbei! Hameln hat eine unheimlich griffige, aber launische Mannschaft und ist in eigener Halle eine echte Hausnummer! Wir müssen im Angriff perfekt abschließen, wobei uns nur wenig Ballverluste unterlaufen dürfen und schnell zurückziehen.Sonst entwickelt der Gegner sein gefährliches Tempospiel", warnt VfL-Trainer Werner Eyßer, der die Truppe aus der Rattenfängerstadt gegen den HSG Nienburg beobachtet hat. Die Stadthäger müssen weiterhin auf Roland Becker (Knochenabsplitterung) verzichten. Zudem steht hinter dem Einsatz von Daniel Burghard (Knieverletzung) noch ein großes Fragezeichen. Dafür wird Neuzugang Torsten Mischke (MTV Obernkirchen) neben Stammkeeper Nico Eßrich sein Debüt im VfL-Dress geben. Beide Mannschaften sind unter Zugzwang und stehen mit dem Rücken zur Wand. Die Zuschauer können sich auf ein temporeiches Spiel beider Mannschaften freuen. Anwurf: Samstag, 17 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare