weather-image

„Farbe bekennen – für Demokratie in Bückeburg“: Bericht über die Aktionswochen fällt zwiespältig aus

Extremismus: „Problem ist mit Pädagogik nicht zu lösen“

Bückeburg (bus). In einem dem Ratsausschuss für Jugend und Familie erstatteten Bericht zu den Aktionswochen „Farbe bekennen – für Demokratie in Bückeburg“ und im Verlauf der anschließenden Erörterung hat sich abgezeichnet, dass die im Zusammenhang mit extremistisch motivierten Gewalttätigkeiten aufkommenden Diskussionen der Stadt noch eine Weile erhalten bleiben werden. „Allen Beteiligten ist deutlich geworden, dass das Problem mit Pädagogik nicht zu lösen ist“, meinte Berichterstatter Dirk Assel von der Initiative „Für Demokratie Courage zeigen“. Lösungselemente ließen sich nur im Zusammenspiel aller demokratischen Akteure entwickeln und durchsetzen.

veröffentlicht am 23.12.2011 um 13:41 Uhr
aktualisiert am 27.11.2012 um 11:29 Uhr

270_008_5996246_td_rl22_23_12_2011.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt