weather-image
13°
Brücke zum Wesergold-Logistikzentrum wird montiert / Sperrung bis 7. Oktober

Extertalstraße ab Montag gesperrt - Umleitung führt über die Braasstraße

Rinteln (clb). Für die Sperrung der Extertalstraße ab kommendem Montag, 1. Oktober, ist alles vorbereitet: Die Umleitungsschilder sind befestigt und auch die provisorische Ampelanlage am Aldi-Markt steht. Bei einem Ortstermin gestern Vormittag haben Stadt, Polizei sowie ein Vertreter des Baustellen-Absperr-Services (B.A.S.) letzte Fragen geklärt.

veröffentlicht am 29.09.2007 um 00:00 Uhr

Gestern Vormittag ist das größte Teilstück der Transportbrücke e

U m eine Transportbrücke von der Firma Wesergold auf die andere Straßenseite zum neuen Logistikzentrum zu verlegen, wird die Extertalstraße im Bereich der Ampelkreuzung an dem ehemaligen Bahnhofsgebäude für eine Woche gesperrt. Der aus Krankenhagen kommende Verkehr der Extertalstraße wird über die Braasstraße,Am Stumpfen Turm und Detmolder Straße in die Innenstadt beziehungsweise über die Braasstraße auf die B 238 umgeleitet - an der Kreuzung bei Aldi regelt eine Ampelanlage den Verkehr. Aus Richtung Rinteln gelten dieselben Umleitungsstrecken. In der gesamten Braasstraße herrscht beidseitiges Halteverbot. Die Zufahrt auf die Umgehungsstraße von der Extertalstraße aus Richtung Rinteln ist in beide Richtungen frei. In den vergangenen Tagen sind bereits Schilder, die auf die Umleitung hinweisen sollen, an mehreren Stellen montiert worden - unter anderem an der Extertalstraße nach dem Ortsausgang Krankenhagen, am Friedhof an der Seetorstraße sowie auf der Umgehungsstraße von Steinbergen nach Rinteln. "Die ursprünglichen Fahrtrichtungen sind durchgestrichen, beziehungsweise der Abbiege-Pfeil ist verändert worden", erklärt Rolf Potthast als Kontaktbeamter der Polizei. "Wir wollten die Arbeiten abschließen, bevor die Umleitung am Montagmorgen in Kraft tritt", erläutert der Kontaktbeamte, sieht darin aber eigentlich keine weiteren Probleme. "Und falls noch irgendetwas sein sollte, haben wir am Montagmorgen immer noch Zeit für Änderungen." Auch Wesergold-Chef Richard Hartinger jun. ist zuversichtlich, dass die Bauarbeiten in dem vorgesehenen Zeitraum von einer Woche abgeschlossen sind. "Es sei denn, ein Unwetter tritt auf, dann könnte sich das Ganze etwas verzögern", so Hartinger. Die Transportbrücke soll in neun Metern Höhe über der Fahrbahn montiert werden. Das größte der insgesamt acht Teilstücke, welches 350 Tonnen schwer ist, wurde gestern Vormittag in einem dreistündigen Vorgang eingehoben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt