weather-image
18°

Exten verliert nach starker erster Runde 2:5

Bezirksliga (ku). Es sah in Hiddestorf zunächst richtig gut aus für die Sieker-Elf. Exten lieferte eine starke erste Runde ab, ging mit 2:0 in Führung und hätte die Partie eigentlich souverän nach Hause schaukeln müssen. Nach der Pause kam dann aber ein völlig unerklärlicher Einbruch. Die Partie kippte, Exten kam böse unter die Räder und wurde förmlich abgeschossen.

veröffentlicht am 23.10.2006 um 00:00 Uhr

Exten begann stark,übernahm sofort die Regie. In der 9. Minute scheiterte Nicolas Girardi freistehend an Keeper Steffen Grymutzki, in der 20. Minute lochte Dennis Luthe aus gut 20 Metern ein, der Treffer wurde aber aus unerklärlichen Gründen nicht gegeben. Nach einem Fehlversuch von Besim Kelmendi in der 28. Minute das überfällige 1:0, Torsten Bode setzte einen Freistoß aus gut 30 Metern in die Maschen. In der 41. Minute legte Mathias Appel nach einem schön vorgetragenen Konter das 2:0 für Exten nach. Mit dem Pausenpfiff das unglückliche Anschlusstor durch Marko Maaß. Und gleich nach dem Wiederanpfiff die nächste kalte Dusche. Extens Abwehr erneut zu unsicher, Marko Maaß machte aus dem Gewühl das 2:2. Dann war Exten geschlagen, unverständlich, die Gegenwehr blieb aus. Benjamin Heinisch (68. Minute), Carsten Koplin (74. Minute) und Michael Nierychlok (90. Minute) machten den Sack zu. TSV: Krohn, Girardi (75. Martin Appel), Schwabauer, R. Bode, T. Bode, Heise, Luthe, Bender (7. Potthast), Mathias Appel, Anke (80. Braunert), Kelmendi.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare