weather-image
Sieker-Schützlinge im ersten Relegationsspiel am Sonntag um 15 Uhr

Exten setzt auf seine Defensivstärke Bevern kommt mit Offensivpower

Fußball (seb). Für den TSV Exten steigt am Sonntag um 15 Uhr auf eigenem Platz der erste Teil der Aufstiegsrelegation zur Bezirksliga. Gegner ist der Tabellensiebte der Bezirksklasse 2, MTV Bevern. Am Dienstag folgt dann das zweite Spiel beim Kreismeister Hameln-Pyrmont, TB Hilligsfeld.

veröffentlicht am 09.06.2006 um 00:00 Uhr

"Abfangjäger" Holger Heise spielt in der Defensive des TSV Exten

Der Weg in die Bezirksliga ist klar vorgezeichnet. Aus der Dreiergruppe TSV Exten, MTV Bevern und TB Hilligsfeld steigen der Gruppenerste und -zweite in den Bezirk auf. Der Tabellendritte spielt in der neuen Serie in der Kreisliga. Bei der Eintracht aus Exten sind die Hausaufgaben gemacht. Trainer Wilhelm Sieker hat beide Gegner ausspioniert und kennt die Stärken und Schwächen. Der MTV Bevern hat großes Potential in der Offensive. Die Stürmer sind sehr lauffreudig und hinter den Spitzen agiert ein versierter Techniker. "Wenn wir das Offensivtrio in den Griff bekommen sehe ich gute Chancen auf einen Heimerfolg. Außerdem müssen wir die Außenbahnen dicht bekommen. Da wartet eine Menge Arbeit auf unsere Abwehrspezialisten. Aber unsere Stärke lag in der gesamten Saison im Defensivbereich. Können wir in der Relegation an diese Leistungen anknüpfen, brauch uns nicht bange sein", ist Trainer Wilhelm Sieker optimistisch. Der TSV hat in den letzten zwei Wochen sich optimal auf die Aufstiegsspiele vorbereitet. Die Mannschaft gefiel durch Trainingseifer. Wilhelm Sieker hat für die Partie am Sonntag die Qual der Wahl. Alle Spieler sind fit und brennen auf einen Einsatz. "Der MTV Bevern ist genau der richtige Gegner. Die Jungs kennen das Team nicht und werden daher den MTV nicht unterschätzen", weiß Sieker. Am Dienstag folgt dann die zweite Partie in Hilligsfeld. Zu dieser Begegnung setzt der TSV Exten ein Fanbus ein. Alle Interessierten müssen bis 17 Uhr an der Schule in Exten sein.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare