weather-image
14°

Exten feiert schon den Sieg und verliert 2:4

Bezirksliga (jö). Verrücktes Spiel in Exten: Die Platzherren feierten zwei Minuten vor Schluss bereits den vermeintlichen 2:1-Siegtreffer. Doch Leveste drehte das wichtige Spiel noch einmal, erzielte in jeder Nachspielminute ein Tor und gewann mit 4:2.

veröffentlicht am 20.11.2006 um 00:00 Uhr

Die Gäste erschienen 30 Minuten zu spät und hätten zur Pause eigentlich zurückliegen müssen. Matthias Appel (21.) und Michael Braunert (42.) vergaben für Exten freistehend zwei riesige Tormöglichkeiten, ehe Thorsten Grapp in der 44. Minute mit einem Foulelfmeter die 1:0-Pausenführung für Leveste erzielte. Die zweite Halbzeit war spannend und reich an Torszenen. Exten glich mit einem umstrittenen Wiederholungselfmeter durch Matthias Appel zum 1:1 aus (63.). Torsten Bode war im ersten Versuch gescheitert. Die Schlussphase war dramatisch: Der Schiedsrichter erkannte ein Tor der Gäste nicht an, Exten startete einen schnellen Gegenstoß, Ruzmir Mehic ließ zwei Mann aussteigen und schoss das gefeierte 2:1 (88.). In den Diskussionen gab es eine Rote Karte für Leveste. Thorsten Grapp erzielte mit einem erneuten, diesmal umstrittenen, Foulelfmeter das 2:2 (90.). Exten war geschockt. Ahmet Bayrakter und Tobias Tündermann machten die restlichen zwei Tore. TSV: Krohn, Schnur (88. Girardi), Schwabauer, Rüdiger Bode, Torsten Bode, Heise, Luthe, Braunert (65. Mehic), Matthias Appel, Martin Appel (46. Anke), Kelmendi.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare