weather-image
15°
Serientäter zündet Wohnmobil an der Reinerbecker Straße an

Explosion nach erneuter Brandstiftung in Aerzen

Aerzen (ube). In Aerzen hat es schon wieder gebrannt: Am Mittwochabend stand auf dem Gelände einer ehemaligen Ziegelei an der Reinerbecker Straße ein Wohnmobil in Flammen. Die Ermittler der Tatort-Gruppe fanden bei der Spurensuche heraus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Diesmal war das um 20.55 Uhr entdeckte Feuer gefährlich – es hätte Menschen verletzen oder gar töten können. Es kam zu ener Explosion.

veröffentlicht am 28.11.2013 um 09:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 02:21 Uhr

Feuer 16
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Unbekannte habe das vor sechs Wochen dort abgestellte Fahrzeug unterhalb der Karosserie in Brand gesetzt, sagte Kriminalhauptkommissar Heinz Mikus. Die Ermittlungsgruppe der Polizei geht derzeit davon aus, dass auch dieses Feuer auf das Konto des Serientäters geht, der seit Anfang Oktober in den Gemeinden Aerzen und Emmerthal und wohl auch bei Großenberg sein Unwesen treibt. Wenn sich das bestätigt, hat der Kriminelle bereits 16-mal zugeschlagen.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige
Kommentare

Kontakt

Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt