weather-image
13°
Ein Tor geht auf das Konto des Ersatztorwartes / Barsinghausen technisch besser

Evesen schwach: 0:3-Niederlage und Tobias Gerling mit bösem Fehler

Bezirksliga (jö). Beim VfR Evesen lief gestern nichts zusammen. Das Spiel gegen den TSV Barsinghausen ging völlig verdient mit 0:3 verloren. Auch Trainer Frank Malisius war enttäuscht: "Unsere ersten zehn Minuten waren in Ordnung. Dann kam überhaupt nichts mehr. Barsinghausen war aber auch nur Mittelmaß."

veröffentlicht am 26.11.2007 um 00:00 Uhr

Ercan Adsiz (r.) konnte dem VfR-Spiel keine Impulse geben. Foto:

Die Gäste kamen mit dem tiefen Boden in Evesen besser zurecht. Zwar stockten auch ihre Angriffe häufig. Wenn aber mal schnelle, flüssige Kombinationen zustande kamen, dann beim TSV Barsinghausen, der lauffreudiger und auch technisch besser war. Dass der VfR Evesen auf seinen erkrankten Stammtorwart Ralf Büscher verzichten musste, erwies sich als verhängnisvoll. Der 22-Meter-Aufsetzer von Marvin Körber zum 1:0 in der 20. Minute war Büschers Vertreter Tobias Gerling nicht unbedingt anzulasten. Das 2:0 der Gäste in der 66. Minute ging aber eindeutig auf das Konto des Eveser Ersatztorwartes. Ein Schuss aus 35 Metern von Kevin Wegel segelte ganz langsam Richtung Eveser Tordreieck. Gerling machte einen Schritt zurück und fiel mit dem Ball ins Netz. Das Spiel war damit praktisch schon gelaufen, denn vom VfR gingen keinerlei durchdachte Aktionen mehr aus. Fast alles blieb Stückwerk, Torschüsse waren überhaupt nicht mehr zu sehen und auch in der Abwehr wirkten die Platzherren mittlerweile ziemlich verunsichert. Als Sieger des Spiels kam allein der TSV Barsinghausen in Betracht. Die Gäste waren dem schwachen VfR Evesen in der zweiten Halbzeit in allen Belangen überlegen, mussten für ihren ungefährdeten Sieg aber keinen großen Fußball zeigen. Das Barsinghäuser 3:0 in der 82. Minute durch Hendrik Strietzel gab den Spielverlauf angemessen wider. Sein abgefälschter Schuss aus sechs Metern rollte gemächlich über die Linie des Eveser Tores. VfR: Gerling, Gutsch, Felix, Biskup (67. Denker), Humke, Krebel, Nowak (57. Asmus), Boyraz, Rettig, Adsiz, Schröder.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt