weather-image
20°

Evesen schlägt Tünden mit 2:1

Bezirksklasse (ku). Nach dem Schlusspfiff zeigte sich Evesens Coach Frank Malisius mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: "Das war kein großer Fußball, keiner der Spieler will noch richtig etwas riskieren, logischerweise ist auch ein bisschen die Luft raus. Aber im Mittelfeld haben Jörg Hegerhorst, Sergej Krebel und Daniel Nowak eine gute Partie abgeliefert, unter dem Strich den Grundstein für den Sieg gelegt."

veröffentlicht am 15.05.2006 um 00:00 Uhr

Dabei gab es ein gutes Dutzend Chancen für Evesen, die Ausbeute war aber recht gering: In der 12. Minute traf Niklas Fritsche nach einer Flanke von Daniel Nowak zum 1:0, das 2:0 fiel erst in der 82. Minute. Dieses Mal hatte sich Niklas Fritsche durchgetankt, dann quer auf Maik Busse abgelegt, der sofort abzog. Das Anschlusstor der Platzherren in der 90. Minute. Zweittorwart Rufert hatte Böhne von den Beinen geholt - Elfmeter. Tünderns Keeper Steffen Hüsing verwandelte eiskalt. VfR: Büscher (80. Rufert), Bujmov, Weihmann, Biskup (5. Friedrichs), Jevtic, Fritsche, Nowak, Hegerhorst, Rettig, Krebel, Krause (46. Busse).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare