weather-image
20°

Evesen mit fünf bösen Minuten

Bezirksliga (jö). Der VfR Evesen fing sich in Barsinghausen eineärgerliche 3:4-Niederlage ein. Die Gäste lagen fünf Minuten vor Schluss noch in Führung, hatten das Spiel eigentlich gut im Griff, kassierten aber schließlich noch zwei Gegentore, bei denen sie Assistenz leisteten.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 14:12 Uhr

In der ersten Halbzeit tat sich der VfR Evesen auf dem ungewohnten Kunstrasenäußerst schwer. Das Spiel der Gäste war zu langsam. Barsinghausen ging in der 35. Minute durch Jan Theil in Führung. Er traf mit einem Kopfball. Evesen kam aus der schwachen Halbzeit aber glimpflich heraus. Alexander Rettig glich eine Minute vor der Pause mit einem schönen Hackentrick zum 1:1 aus. Nach dem Wechsel stellten sich die Gäste immer besser auf den Untergrund ein. Evesen kam gut klar und ging in der 60. Minute mit einem Direktschuss von Dennis Humke mit 2:1 in Führung. Barsinghausen glich in der 75. Minute nach einem langen Pass auf Dennis Völkers zum 2:2 aus. Die Eveser 3:2-Führung in der 77. Minute entstand ähnlich: Diesmal ging Ercan Adsiz nach einem weiten Zuspiel durch. Doch dann kamen die bösen letzten fünf Minuten: Büscher und Humke waren sich bei einem Querschläger nicht einig. Marvin Körber ging dazwischen - 3:3. In der 89. Minute erneut ein langer Ball. Körber war durch und erzielte den 4:3-Siegtreffer für Barsinghausen. VfR: Büscher, Humke, Gutsch (40. Nowak), Biskup, Wirtz (40. Denker), Felix, Krebel, Boyraz, Adsiz, Rettig, Schröder (70. Asmus).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare