weather-image
14°
Malisius-Elf peiltÜberraschung gegen Bad Pyrmont an

Evesen in der Meisterfrage als Zünglein an der Waage

Bezirksliga (ku). Frank Malisiusübte sich vor dem schweren Sonntagsspiel seiner Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Pyrmont so ein wenig als das "Orakel aus Evesen": "Ich habe immer gesagt, dass ich glaube, das am Ende Tündern Meister wird. Und zum Wochenende freut es mich ganz besonders, dass wir da vielleicht das Zünglein an der Waage werden können und der derzeitigen Spitzenreiter ein Bein stellen können!"

veröffentlicht am 27.04.2007 um 00:00 Uhr

Bastian Schalkoch (l.) gehört zu den hoffnungsvollen Talenten, a

Tündern liegt derzeit mit sechs Punkten Rückstand auf dem dritten Platz, hat aber drei Spiele weniger absolviert als Pyrmont. Beide Kontrahenten lösten am Dienstag-spieltag ihre Aufgaben hervorragend. Evesen brachte ein 2:0 mit aus Eimbeckhausen, Pyrmont verpasste dem Schlusslicht aus Salzhemmendorf vor eigenem Publikum eine imponierende 8:0-Packung. Das Hinspiel in Pyrmont mussten die Eveser nach einer guten ersten Runde im zweiten Durchgang mit etlichen verletzten Spielern am Schluss mit 0:4 abgeben. In der Vorschau zeigte sich der Eveser Coach recht aufgeräumt: "Für uns ist es bislang ganz gut gelaufen, gegen die dicken Brocken in Hiddestorf, Tündern und Pattensen haben wir jeweils ein Remis mitgebracht, ich denke wir können uns auf ein ganz spannendes Sonntagsspiel freuen! Wir sind gut drauf, haben keine personellen Sorgen und hoffen auf zahlreiche Fans, die ein spannendes Bezirksligaduell sehen wollen!"



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare