weather-image

Evesen demütigt den Zweiten SV Alfeld mit 3:0

Bezirksklasse (jö). Der VfR Evesen feierte am Samstag mit dem 3:0 beim SV Alfeld einen sensationellen Triumph. "Unser Konzept ging voll auf", jubelte Trainer Frank Malisius, "die Mannschaft hat die Taktik vorbildlich umgesetzt."

veröffentlicht am 10.04.2006 um 00:00 Uhr

Evesen blieb damit im vierten Spiel ohne Gegentor und hatte auch den starken SV Alfeld in erstaunlich deutlicher Weise unter Kontrolle. Der sonst so torhungrige Tabellenzweite blieb mit seinem besten Angriff der Staffel im gesamten Spiel ohne eine einzige klare Torchance. Evesen hätte dagegen zur Pause deutlicher als nur mit 1:0 führen können. Das Tor erzielte Alexander Rettig in der 25. Minute mit einem Schuss aus fünf Metern. Die perfekte Vorbereitung leisteten Jörg Hegerhorst mit einem Freistoß und Sascha Biskup mit einer Kopfballablage. Bereits drei Minuten nach der Pause sorgte der VfR Evesen mit dem 2:0 für eine Vorentscheidung. Niklas Fritsche setzte sich durch, schob den Ball in den Lauf von Dimitri Bujmov, der aus 12 Metern erfolgreich abschloss. Als die Gäste in der 67. Minute bei einem Konter über Alex Rettig durch Sergej Krebel sogar auf 3:0 erhöhten, war die Partie entschieden. Alfeld konnte sich vorne immer noch nicht durchsetzen, während Evesen durch Bujmov (75.) und Fritsche (78.) noch gute Chancen hatte, den Tabellenzweiten komplett zu blamieren. "Die Mannschaft hat eine super Leistung gebracht. Das war die richtige Antwort auf das Elze-Spiel", freute sich Malisius. VfR: Büscher, Wirtz, Weihmann, Biskup, Jevtic, Fritsche, Bujmov (81. Busse), Hegerhorst, Rettig (72. Pinecker), Krebel, Nowak.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare