weather-image

Evers-Truppe mit Abstiegsgespenst im Rücken

Handball (hga). Für die HSG Schaumburg Nord steht in der Landesliga ein Derby auf dem Programm. Zu Gast in Waltringhausen ist der TSV Barsinghausen II.

veröffentlicht am 28.04.2007 um 00:00 Uhr

An der Situation hat sich nichts geändert, ganz im Gegenteil. Durch die 34:35-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den VfL Hameln II trennen die HSG nur noch zwei Punkte von einem Abstiegsplatz. Höchste Zeit für einen Heimsieg, aber die Sache wird schwer. Die Gäste kommen mit der Empfehlung eines 35:31-Erfolges über den Aufstiegsaspiranten VfL Stadthagen, nehmen jetzt den dritten Tabellenplatz ein. Hoffnung macht den Fans der HSG Schaumburg Nord, dass die Mannschaft in Hameln trotz der Niederlage eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt hat. An diese Leistung muss angeknüpft werden, eine weitere Steigerung scheint angeraten. "Wir haben hart daran gearbeitet, um den Tabellendritten zu schlagen und die Punkte für den Klassenerhalt zu holen", erklärt HSG-Coach Michael Evers. Gelingt dies nicht, droht bei dann noch zwei ausstehenden Spielen zum Saisonende eine Zitterpartie um den Klassenerhalt. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt