weather-image
16°

Evers-Team bleibt cool und siegt 37:27

Handball (mic). In einem Nachholspiel der Landesliga besiegten die Männer der HSG Schaumburg-Nord die Reserve der HF Springe in eigener Halle mit 36:27 (20:17) und verbesserte sich damit auf den vierten Tabellenplatz.

veröffentlicht am 30.10.2006 um 00:00 Uhr

"Das war ein Pflichtsieg und ein halber Arbeitssieg! Nach der Pause haben wir in der Abwehr konzentrierter gearbeitet und einige Bälle weggenommen. Aber vor allem hat Jürgen Kastening super gehalten", lobte der zufriedene HSG-Trainer Michael Evers seine Mannschaft und besonders den Torwart. Beide Teams agierten im Angriff recht flott und lieferten sich in der ersten Halbzeit einen offenen Schlagabtausch.Über eine 8:5- und 16:14-Führung offenbarte die HSG-Deckung allerdings große Lücken. Die HF-Reserve kam zu leichten Toren und konnte die Partie bis zum 20:17-Pausenstand recht ausgeglichen gestalten. Im zweiten Durchgang hatte die Evers-Truppe den besseren Start und den Gegnerüber ein 24:18- und 27:20-Zwischenstand fest im Griff. Durch einige leichtfertige Aktionen verkürzte Springe nochmals zum 27:24-Anschlusstreffer. Doch die HSG-Crew blieb cool, ließ nur noch drei Gegentreffer zu und landete am Ende einen sicheren 36:27-Heimsieg gegen Springe. HSG: Brockmann 1, Günzel 9, Jantze 1, Lattwesen 10, Steinmeyer 2, Windheim 3, Hecht 4, Hinze 3, Czerwinski 3.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare