weather-image
Schönbeck-Elf gegen Stadthagen in der 3. Runde im Bezirkspokal / Algesdorf gegen Wunstorf

Evergreen zwischen Niedernwöhren und FC

Bezirkspokal (ku). Zwei interessante Paarungen stehen am heutigen Dienstagabend um 18.30 Uhr auf dem Programm. In der nächsten Bezirkspokalrunde gibt es zwei Begegnungen mit Schaumburger Beteiligung.

veröffentlicht am 05.09.2006 um 00:00 Uhr

Der quirlige Ylli Syla (l.) will mit dem FC Stadthagen das Derby

TuS Niedernwöhren - FC Stadthagen. Der Hit sicher der Evergreen in Niedernwöhren. Der TuS erwartet den FC Stadthagen, nach der neuen Staffeleinteilung beides Bezirksligisten, allerdings spielt Niedernwöhren mit dem TSV Hagenburg in der Liga 1. Für Trainer Schönbeck ein willkommener Anlass am Feinschliff seiner Jungs zu arbeiten. Nach dem Superstart gab es Kritik wegender mangelnden Chancenverwertung. Am letzten Spieltag klappte es dann aber wieder besser, Niedernwöhren gewann beim TV Neuenkirchen und etablierte sich im oberen Tabellendrittel. Bislang gab es 7 Punkte bei 9:7-Treffern. Der FC Stadthagen dagegen kommt derzeit noch gar nicht zu recht. In der letzten Woche hagelte es beim "bärenstarken" Titelfavoriten in Tündern eine böse 0:5-Niederlage. Die Fehrmann-Elf liegt auf Rang 10, hat mit 3:8 ein deutlich negatives Torverhältnis und konnte bislang vier Zähler einfahren. Trainer Ralf Fehrmann hofft, dass seine Mannschaft in dem interessanten Derby in der unmittelbaren Nachbarschaft einen deutlichen Schritt nach vorn macht. TSV Algesdorf - 1. FC Wunstorf. Der TSV Algesdorf hat einen dicken Brocken zu Gast, auf der Deisterwiese tritt der Bezirksoberligist aus Wunstorf an. Trainer Arnd Lohmann zeigte sich bislang noch nicht zufrieden mit den Auftritten seiner Jungs, ist aber ganz sicher, dass der Knoten noch platzt. Vor allem nach der Partie in Exten zollte er seiner Mannschaft die " nötige Bezirksligatauglichkeit" allerdings ist der Knoten in Algesdorf noch nicht auf. Am letzten Wochenende gab es eine 1:2-Heimniederlage gegen den Tabellendritten aus Leveste. Algesdorf noch ohne Zähler und 3:13-Treffern auf dem vorletzten Tabellenplatz. Die Gäste aus Wunstorf nicht nur eine Staffel höher, auch deutlich erfolgreicher. Zwar gab es am letzten Spieltag eine 1:3-Heimniederlage gegen Anderten, trotzdem liegen die Wunstorfer mit 7 Punkten und 10:7-Treffern auf dem vierten Platz.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare