weather-image
23°
×

Essen brennt an - aber niemand ist zu Haus

Am Mittwochabend gegen 19.20 Uhr ist die Feuerwehr zu einem Brand in die Straße Zum Diestelflecken in Kirchohsen gerufen worden. Qualm drang aus der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. Nachbarn hörten das Piepen des Rauchmelders und riefen die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stieg ein Trupp unter Atemschutz über ein auf Kipp stehendes Fenster in die Wohnung ein, denn vor Ort war der Mieter nicht anzutreffen. Der Trupp schaltete den Herd aus, entfernte den Kochtopf vom Ofen und schaffte diesen nach draußen, wo dieser mit einer Kübelspritze gelöscht wurde. Der Mieter wollte sich offensichtlich Nudeln machen, die allerdings vollkommen verkohlt waren. Nachdem der Kochtopf gelöscht wurde, lüftete die Feuerwehr die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter durch. Im Einsatz waren 53 Kräfte der Feuerwehren Kirchohsen, Grohnde, der Atemschutzüberwachung Amelgatzen sowie der Einsatzstellenhygiene.

veröffentlicht am 27.05.2020 um 20:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.