weather-image
13°
Neue Majestäten proklamiert / Nach fünf Jahren wieder fröhliches Schützenfest im Feuerwehrhaus

Escher feiert Britta Hampel und Frank Rodewald

Escher (la). Nur alle fünf Jahre wird in Escher Schützenfest gefeiert - am Wochenende war es wieder soweit. Allerdings wurde nicht in einem großen Festzelt, sondern im Feuerwehrhaus gefeiert. "Das ist das erste Mal, dass wir in einem solchen Rahmen feiern", sagte der Vorsitzende des Schützenvereins Escher, Michael Hothan, der die befreundeten Vereine aus Altenhagen und Kathrinhagen sowie den Vizepräsidenten des Kreisschützenverbandes, Ewald Stemme, begrüßte.

veröffentlicht am 15.05.2007 um 00:00 Uhr

Das neue Königshaus: 1. Ritter Bernd Reese (v.l.), 2. Ritter Jan

Fast alle Mitglieder des Schützenvereins Escher hatten sich zuvor am Königsschießen beteiligt. So war die Spannung groß, als alle zur Proklamation der neuen Majestäten angetreten waren. Neuer König ist Frank Rodewald, der sich erst nach einem spannenden Stechen durchsetzen konnte. Bernd Reese, der zwar einen Ring mehr getroffen hatte, aber erst im Vorjahr König war, wurde 1. Ritter und Jan Paschke erhielt die Auszeichnung des 2. Ritters. In den Statuten des Schützenvereins Escher ist festgeschrieben, dass die Könige zwei Jahre pausieren müssen, ehe sie wieder an höchster Stelle "regieren" dürfen. Bei den Damen hatte Britta Hampel das beste Auge und die ruhigste Hand. 1. Dame wurde Kirsten Wenthe vor Gerda Held. Ewald Stemme nutzte den feierlichen Rahmen, um langjährige Mitglieder auszuzeichnen. Gabriele Grupe und Ulrike Reese erhielten die silberne Verbandsnadel des Niedersächsischen Schützenverbandes für 15-jährige Mitgliedschaft. Für 25-jährige Vereinstreue bekamen Sandra Kuhlmann und Ulrich Grupe die silberne Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes. Eberhard Bredemeier, Heinrich Helper und Adalbert Lossin wurden für 40-jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes ausgezeichnet. Im Anschluss an die Ehrungen wurde im Feuerwehrhaus bis in den frühen Morgen gefeiert und getanzt. Am Sonntag trafen sich die Schützen zum Katerfrühstück wieder.

0000449385-12-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt