weather-image
24°

"Es werden immer mehr": Bürgermeister ehrt die besten Schützen

Stadthagen (sk). "Es werden immer mehr." Max Schlösser, Hauptmann der Ersten Quartierschaft, hat sich über die hohe Beteiligung am Schießwettbewerb im Rahmen des Historischen Schützenfestes gefreut.

veröffentlicht am 30.06.2008 um 00:00 Uhr

0000491574.jpg

240 Rottbrüder, Chargierte und Gäste waren dabei; 228 waren es im vergangenen Jahr. Bürgermeister Bernd Hellmann ehrte am Sonnabendmittag im Ratskeller die besten Schützen. Die Stadt müsse sich zwar nicht mehr mit Feuerrohren verteidigen - die Stadtverteidigung im Mittelalter ist Hintergrund des 613 Jahre alten Festes - aber das "Schwarze in den Scheiben" werde immer noch getroffen. Den Besten Schuss gab in diesem Jahr Stefan Herbst (3.v.r.) aus dem Bahnhofstraßenrott ab, gefolgt auf den Plätzen zwei und drei von Timo Wildhagen (Lindenrott) und Hermes Nickel (Lindenrott). Beim Wettbewerb um das "Engelking'sche Schild" erwies sich Peter Forstner (Amtspfortenrott) als der Zielsicherste, gefolgt von Florian Redeker (Rosenrott) und Volker Halhuber (Lindenrott). Timo Schumann war bester Schütze in den Reihen der Jungen Bürger. Platz zwei belegte Christian Scheffer, Platz drei Lutz Bartelsmeier. Foto: sk

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare